MSN verhandelt mit MySpace über Zusammenarbeit

Das Musikangebot der Social Community soll in Microsofts Portal einfließen. Davon erhofft sich das Unternehmen einen höheren Marktanteil unter Online-Musik-Anbietern. Die Neuausrichtung von MSN könnte der Schritt ebenfalls beschleunigen.

Microsoft verhandelt mit der Social Community MySpace über eine Integration von dessen Musikangebot in sein MSN-Portal. Die Gespräche befinden sich laut AllThingsD noch in einem frühen Stadium. Microsoft will mit der Partnerschaft die Neuausrichtung von MSN vorantreiben.

Darüber hinaus will der Softwareanbieter durch die Kooperation mit MySpace seinen Anteil am Online-Musikmarkt erhöhen. Gemessen am Traffic liegt Microsoft mit 7,4 Millionen Seitenabrufen auf dem sechsten Platz. MySpace hingegen belegt mit seinem Angebot und 27,4 Millionen Abrufen Rang zwei.

Eine Partnerschaft mit einem anderen Inhalteanbieter wäre für MSN nichts Neues. In den Vereinigten Staaten arbeitet das Unternehmen bei Sportnachrichten beispielsweise mit der News-Corp-Tochter Fox Sports zusammen. Auch MySpace gehört zu dem von Rupert Murdoch gegründeten Medienkonzern.

Im Juli hatte Murdoch eine Umwandlung des Social Network in ein Entertainment-Portal angekündigt. Zu diesem Zweck erwarb das Unternehmen Lizenzen, um Videos der vier großen Plattenfirmen EMI, Sony Music, Universal Music und Warner Music in seine Seite einzubinden. Aktuell ist MySpace in Gesprächen mit Konkurrent Facebook über eine Kooperation.

Microsoft möchte das Musikangebot von MySpace in sein MSN-Portal einbinden (Screenshot: ZDNet).
Microsoft möchte das Musikangebot von MySpace in sein MSN-Portal einbinden (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Internet, Microsoft, Myspace, Myspace, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MSN verhandelt mit MySpace über Zusammenarbeit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *