VMware Fusion 3 ab sofort erhältlich

Die neue Version ist für Snow Leopard optimiert. Sie nutzt die 64-Bit-Architektur von Mac OS X 10.6. VMware hat die Grafikunterstützung auf OpenGL 2.1 und DirectX 9.0c ausgeweitet. Die Vollversion kostet gut 70 Euro, ein Upgrade knapp 40 Dollar.

VMware hat Version 3 seiner Virtualisierungslösung Fusion veröffentlicht. Sie ermöglicht die Ausführung von Windows-Anwendungen auf Macs mit Intel-Prozessoren. Das Update liefert über 50 neue Funktionen und Verbesserungen wie Unterstützung für Windows Aero und Flip 3D.

VMware Fusion 3 wurde für die Verwendung unter Snow Leopard optimiert. Die Software verfügt über eine neue 64-Bit-Core-Engine, die die Vorteile der 64-Bit-Architektur von Mac OS X 10.6 nutzt. Ein Migrationsassistent hilft dabei, einen Windows-PC in wenigen Schritten in eine virtuelle Maschine auf dem Mac zu überführen.

Darüber hinaus hat VMware die 3D-Grafikunterstützung auf OpenGL 2.1 und DirectX 9.0c mit Shader Model 3 ausgeweitet. Computerspiele lassen sich unter Fusion 3 laut Hersteller ohne Neustart des Systems ausführen.

Die Vollversion von Fusion 3 kostet 71,24 Euro. Mit einem Jahresabonnement für Programm-Updates werden 88,88 Euro fällig. Ein Upgrade von einer früheren Version schlägt mit 39,99 Dollar zu Buche. VMware bietet auch eine kostenlose 30-Tage-Testversion an.

VMware Fusion 3 unterstützt Windows Aero und Flip 3D (Bild: VMware).
VMware Fusion 3 unterstützt Windows Aero und Flip 3D (Bild: VMware).

Themenseiten: Software, VMware, Virtualisation, Virtualisierung, Windows, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VMware Fusion 3 ab sofort erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *