Facebook und MySpace verhandeln über Zusammenarbeit

Es geht um die Nutzung von MySpace-Inhalten wie Musik und Videos. Der Zugriff soll über Facebook Connect erfolgen. Durch die Kooperation will Facebook seine angestrebte Umwandlung vom Social Network zu einem Entertainment-Portal vorantreiben.

Die sozialen Netzwerke Facebook und MySpace führen derzeit Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit. Das meldet die britische Tageszeitung „Telegraph„. Dem Bericht zufolge können Facebook-Nutzer künftig über die Connect-Plattform auf Musik und Videos von MySpace zugreifen.

„Wir sind sehr an Inhalten von MySpace interessiert“, zitiert das Blatt Facebook-COO Sheryl Sandberg. Facebook sei offen für eine Zusammenarbeit mit MySpace und verhandle aktuell mit dem Konkurrenten. Gleichlautend soll sich auch MySpace-CEO Owen Van Natta geäußert haben, der früher bei Facebook dieselbe Position bekleidete wie heute Sandberg.

Durch eine Partnerschaft mit Facebook könnte MySpace seine im Juli angekündigte Umwandlung vom Social Network zu einem Entertainment-Portal vorantreiben. Seit vergangener Woche zeigt die Plattform Musikvideos aller vier großen Plattenfirmen.

Den Kampf um die Marktführerschaft unter den sozialen Netzwerken hat MySpace verloren: Facebook verfügt inzwischen über mehr als 300 Millionen aktive Mitglieder weltweit und hat MySpace als führendes soziales Netzwerk abgelöst.

Themenseiten: Facebook, Internet, Myspace, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Caroline McCarthy, Stefan Beiersmann
Autor: Caroline McCarthy, Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Caroline McCarthy, Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook und MySpace verhandeln über Zusammenarbeit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *