Markt für Grafikchips wächst um 21,2 Prozent

Besonders Grafiklösungen für Netbooks legen zu. Mit 119,45 Millionen verkauften Einheiten übertrifft das Ergebnis den Rekordwert des Vorjahresquartals um gut acht Millionen. Intel bleibt Marktführer vor Nvidia und AMD.

Der Markt für Grafikprozessoren ist im dritten Quartal 2009 gegenüber dem Vorquartal um 21,2 Prozent gewachsen. Aktuellen Zahlen von Jon Peddie Research zufolge wurden insgesamt 119,45 Millionen GPUs abgesetzt, knapp acht Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres mit dem bisherigen Rekordwert von 111 Millionen.

Den größten Zuwachs im Vergleich zum Vorquartal hat AMD mit 30,2 Prozent erzielt, gefolgt von Intel mit 25,2 Prozent und Nvidia mit 3,3 Prozent. Intel bleibt mit einem Anteil von 52,7 Prozent Marktführer und verkauft mehr als doppelt so viele GPUs wie Nvidia, das mit einem Anteil von 24,9 Prozent 5,1 Prozentpunkte vor AMD auf dem zweiten Rang liegt.

Als Hauptgrund für das Wachstum nennen die Marktforscher eine anhaltend hohe Nachfrage nach Netbooks. Der Absatz von in Notebooks und Netbooks integrierten Grafiklösungen stieg gegenüber dem zweiten Quartal um 27 Prozent. „Netbooks bleiben populär, aber sie werden nicht die hohen Marktanteile erreichen, die sie während der Rezession hatten, als sie neu auf den Markt gekommen sind“, sagt Jon Peddie, Präsident von Jon Peddie Research.

Für das vierte Quartal rechnet Peddie mit rückläufigen Verkaufszahlen: „Die Vertriebswege sind voll. Das legt die Vermutung nahe, dass das Wachstum von Quartal zu Quartal geringer ausfallen wird, obwohl das vierte Vierteljahr üblicherweise gut für PCs ist.“ Grafikchips seien ein guter Indikator für die Entwicklung des PC-Markts, da sie gekauft würden, bevor damit bestückte Computer in den Handel kämen.

Themenseiten: AMD, Grafikchips, Hardware, Intel, Marktforschung, Nvidia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Markt für Grafikchips wächst um 21,2 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *