Google erweitert Personalisierungsoptionen seines RSS-Readers

Der RSS-Aggregator sortiert Informationen nun nach den Präferenzen der Anwender. Zudem zeigt er die beliebtesten Nachrichten, Bilder und Videos der Google-Community an. Die Features sind derzeit der englischen Version vorbehalten.

Google hat seinen webbasierten RSS-Aggregator Google Reader um zusätzliche Personalisierungsfunktionen erweitert. Derzeit sind sie nur in der englischen Version verfügbar. Google plant, sie auch in die lokalisierten Versionen zu integrieren.

Eines der neuen Features trägt den Namen „Popular Items“. Es zeigt Nachrichten, Bilder und Videos an, die in der Google-Community populär sind. Dabei nutzt die Funktion nicht nur Feeds, die Anwender abonniert haben, sondern alle verfügbaren Nachrichtenquellen.

Die Sortierfunktion „Magic“ soll neue Nachrichten so anordnen, dass Leser die Informationen als erstes sehen, die sie am meisten interessieren. Laut Google listet „Magic“ die Feed-Nachrichten „nach dem individuellen Verhalten“ der Anwender auf. Je häufiger sie bei gelesenen Nachrichten auf „Bevorzugen“ und „Empfehlen“ klicken, desto besser funktioniert dem Suchanbieter zufolge die Anordnung.

Themenseiten: Google, Internet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google erweitert Personalisierungsoptionen seines RSS-Readers

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *