Kingston bringt SSD für 97 Euro

Die Speicherkapazität beträgt allerdings nur 40 GByte. Das reicht für kaum mehr als das Betriebssystem Windows 7. Der eingebaute Controller stammt von Intel.

Kingston SSDNow V Series 40GB "Accelerator Drive" (Bild: Kingston)
Kingston SSDNow V Series 40GB „Accelerator Drive“ (Bild: Kingston)

Kingston hat die wohl erste Solid State Disk vorgestellt, die unter 100 Euro kostet. Das neue Modell SSDNow V 40GB ist ab sofort für 97 Euro erhältlich.

Die Speicherkapazität des Flash-Speichermediums beträgt 40 GByte. Das ist gerade ausreichend für ein Betriebssystem (die 64-Bit-Version von Windows 7 meldet nach der Installation noch 5 GByte freien Speicher) und einige wenige Programme. Der Hersteller nennt die Platte deshalb „Accelerator Drive“ – sie soll einige ausgewählte Softwarebausteine schneller machen, kann aber nicht als einziges Speichermedium eines Systems dienen.

Der Controller der SSD stammt von Intel. Die Kingston SSDNow V 40GB bietet eine maximale Schreibperformance (sequentiell) von 43 MByte/s. Lesevorgänge erfolgen mit 180 MByte/s.

ZDNet hat die Kingston SSDNow V 40GB schon getestet. Der Test klärt unter anderem, warum der Intel-Controller hier nicht so hohe Performance liefert wie in Intels eigenen SSDs.

Themenseiten: Hardware, Kingston Technology, SSD, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Kingston bringt SSD für 97 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. Oktober 2009 um 16:33 von Christian

    Windows 7 64-Bit 37G?
    Ich wusste ja gar nicht, dass Windows 7 64-Bit so viel Speicher frisst. Da scheint ja meine SSD mit 30 GB, Win 7 64, Office 2007 und VisualStudio 2008 Team System völlig überfüllt zu sein. Frag mich nur, wo jetzt noch die 10 GB freier Speicherplatz bei mir herkommen.

    • Am 26. Oktober 2009 um 16:41 von ZDNet-Redaktion

      AW: Windows 7 64-Bit 37G?
      Der tatsächlich verfügbare Platz hängt von der Größe des Arbeitsspeichers ab, falls Save to Disk eingeschaltet ist. Siehe den vollständigen Test unter http://www.zdnet.de/41516461.

      Viele Grüße,
      die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *