Dells 0,99-Zentimeter-Notebook Adamo XPS öffnet sich durch Streicheln

Der MacBook-Air-Konkurrent wird entriegelt, indem der Nutzer mit dem Finger über eine wärmeempfindliche Leiste auf dem Displaydeckel streicht. Die schräg angebrachte Tastatur dient als Stütze. Die offizielle Vorstellung erfolgt im November.

Wie Gizmodo berichtet, ist Dells kommendes 0,99-Zentimeter-Notebook Adamo XPS nicht nur extrem dünn, sondern verfügt auch über einen besonderen Öffnungsmechanismus. Um den MacBook-Air-Konkurrenten zu entriegeln, muss der Nutzer über eine wärmeempfindliche Leiste auf dem Displaydeckel streichen.

Eine weitere Besonderheit des Adamo XPS: Die Tastatur liegt durch eine höhere Platzierung der Scharniere nicht wie bei herkömmlichen Notebooks flach auf, sondern dient dem aufgeklappten Display als Stütze. Diese Stellung soll sie ein ergonomisches Arbeiten ermöglichen.

Dem Bericht zufolge wird Dell – anders als Sony in seinem Vaio X – keinen Intel-Atom-Prozessor verbauen, sondern eine Ultra-Low-Voltage-CPU. Die Produktion soll in Kürze anlaufen. Im November will Dell das 9,99 Millimeter dicke Notebook offiziell vorstellen.

Das Vorgängermodell war im März dieses Jahres auf den Markt gekommen und kostet in seiner Basisausstattung 1899 Euro. Das 1,8 Kilogramm schwere Notebook misst 33 mal 24 mal 1,64 Zentimeter und hat ein 13,4-Zoll-Display im 16:9-Format. Zudem verfügt es über eine 1,3-Megapixel-Webcam, eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, Bluetooth, WLAN und ein 128 GByte großes Solid State Drive.

Themenseiten: Dell, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dells 0,99-Zentimeter-Notebook Adamo XPS öffnet sich durch Streicheln

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *