O&O Software bringt Softwarepaket für Migration auf Windows 7

Im Gegensatz zu Microsoft-Tools kann es auch Programme umziehen. Außerdem unterstützt es mehr Migrationspfade. "Umzugshilfe für Windows 7" kostet 29,90 Euro.

O&O Software bietet ab sofort gemeinsam mit dem US-Softwarehersteller Laplink das Softwarepaket „Umzugshilfe für Windows 7“ an. Microsoft ermöglicht nur für 14 der insgesamt 66 möglichen Upgradepfade ein sogenanntes In-Place-Upgrade. Für die anderen ist eine benutzerdefinierte Installation vorgesehen. Diese soll die „Umzugshilfe für Windows 7“ erleichtern und beschleunigen.

Das Paket „Umzugshilfe für Windows 7“ enthält die Software „Laplink PCmover für Windows 7“ und „O&O Diskimage 4 Professional Edition für Windows 7“. Zum Lieferumfang gehören weitere eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, eine Original-Windows-PE-Start-CD zum Sichern und Zurückspielen des PC-Systems sowie ein Transfer-Ethernetkabel zur Verbindung von zwei PCs. O&O DiskImage 4 lässt sich auch nach dem Umzug auf das neue Betriebssystem weiter für die Datensicherung nutzen.

Das Microsoft-Tool Windows-EasyTransfer, das der Hersteller für die Migration von XP auf Windows 7 empfiehlt, kann nur Einstellungen und Dateien übernehmen. Programme werden nicht automatisch migriert. Ähnliches gilt für die mit Bordmitteln zu bewerkstelligende Migration von Vista auf Windows 7.

Mit dem Paket „Umzugshilfe für Windows 7“ lassen sich zunächst die von Microsoft empfohlene Datensicherung des alten Systems durchführen sowie Programme, Daten und persönliche Einstellungen erfassen. Anschließend kann man Windows 7 in einer beliebigen Edition installieren und die ausgewählten Programme, Daten und Einstellungen wiederherstellen. Die Umzugshilfe unterstützt den Transfer von jeder Version und Edition von Windows XP oder Vista auf jedes Windows 7. Auch der Wechsel von 32 Bit auf 64 Bit oder von einem alten auf einen neuen PC ist möglich.

Welche Programme inklusive der dazugehörigen Informationen auf Windows 7 übertragen werden, entscheidet der Anwender. Auch für Dateien und Ordner kann festgelegt werden, welche auf das neue Betriebssystem mitzunehmen sind. Laut Hersteller sind so auch zahlreiche ältere Programme übertragbar, die sich unter Windows 7 nicht ohne weiteres installieren lassen würden.

Für Fachhändler und Systemhäuser bietet O&O Software eine Servicelizenz an, mit der ein Umzug von XP oder Vista auf Windows 7 als Dienstleistung möglich ist. Es gibt Servicelizenzen für 10 oder 50 Umzüge. „Umzugshilfe für Windows 7“ kostet für Privatanwender in einer Dreierlizenz 29,90 Euro. Die Version für Privatanwender wird zunächst exklusiv über Media Markt und Saturn verkauft. Ab dem 5. November beliefert der Anbieter dann auch Amazon und den Fachhandel.

Themenseiten: Software, Windows 7, Windows Vista, Windows XP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O&O Software bringt Softwarepaket für Migration auf Windows 7

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *