Apple stellt erste Maus mit Multitouch-Unterstützung vor

Die "Magic Mouse" kommt künftig mit jedem neuen iMac. Einzeln kostet sie knapp 70 Euro. Mit ihr lässt sich per Fingergesten durch Dokumente scrollen, im Browser navigieren und zoomen. Die Steuerungsbefehle sind konfigurierbar.

Neben neuen iMacs und seinem überarbeiteten 13-Zoll-MacBook hat Apple gestern auch die nach eigenen Angaben weltweit erste kabellose Maus vorgestellt, die Multitouch-Gesten unterstützt. Die „Magic Mouse“ gehört zum Lieferumfang der neuen iMacs. Separat kostet sie 69 Euro.

Das Multitouchfeld nimmt die gesamte Oberfläche der weiß glänzenden Maus ein, mechanische Tasten oder ein Scrollrad gibt es nicht. Daher ist das Eingabegerät gleichermaßen für Links- und Rechtshänder geeignet. Wie vom iPhone oder iPod Touch gewohnt, sollen Nutzer mit einfachen Fingerbewegungen beispielsweise durch Dokumente scrollen, sich im Browser vor und zurück bewegen oder zoomen können. Letzteres funktioniert jedoch nur bei gleichzeitig gedrückter CTRL-Taste auf der Tastatur.

Die Magic Mouse unterstützt verschiedene Fingergesten (Bild: Apple).
Die Magic Mouse unterstützt verschiedene Fingergesten (Bild: Apple).

Steuerungsbefehle lassen sich in den Systemeinstellungen konfigurieren. Bei aktivierter Zwei-Tasten-Funktion kann sie beispielsweise wie eine herkömmliche Maus mit zwei Tasten verwendet werden. Ein Laser-Sensor soll auch ohne Mauspad auf nahezu jeder Oberfläche für präzise Mausbewegungen sorgen. Verbindung zum Rechner stellt die Maus über Bluetooth her.

Als Mindestvoraussetzung nennt Apple Mac OS X 10.5.8 oder höher mit installiertem Wireless Mouse Software Update 1.0. Laut Handbuch benötigen Nutzer von Mac OS X 10.6 Snow Leopard das noch nicht erschienene Update auf Version 10.6.2, von dem Apple seit einigen Wochen Entwicklerversionen verteilt. Nach einer Treiberinstallation soll die Maus aber auch unter Mac OS X 10.6.1 arbeiten.

Apples Magic Mouse ist ab sofort für 69 Euro erhältlich (Bild: Sarah Tew/CNET).
Apples Magic Mouse ist ab sofort für 69 Euro erhältlich (Bild: Sarah Tew/CNET).

Themenseiten: Apple, Hardware, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple stellt erste Maus mit Multitouch-Unterstützung vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *