WordPress 2.8.5 verbessert Sicherheit der Blogging-Software

Das Update enthält von der Betaversion 2.9 zurückportierte Fixes. Es schließt eine DoS-Schwachstelle bei Trackbacks und löscht sicherheitsanfällige Code-Teile. Die Whitelist für den Datei-Upload schließt nun auch Administratoren ein.

Wordpress-Logo

Die WordPress-Entwickler haben Version 2.8.5 ihrer Blogging-Software veröffentlicht. Das als „Hardening Release“ bezeichnete Update enthält einige Sicherheitsfunktionen und Patches, die von der Betaversion 2.9 zurückportiert wurden.

Beispielsweise behebt die Aktualisierung eine kürzlich entdeckte Denial-of-Service-Schwachstelle im Zusammenhang mit Trackbacks. Zudem haben die Entwickler Code-Teile gelöscht, in denen sich in Variablen eingeschleuster PHP-Code ausführen ließ.

Der Datei-Upload wird jetzt per Whitelist kontrolliert, die neben normalen Nutzern ab sofort auch Administratoren einschließt. Dadurch soll Angreifern, die sich Zugang zu Admin-Konten verschafft haben, das Einschleusen von Schadcode erschwert werden. Darüber hinaus haben die Entwickler zwei Importer für Tag-Daten aus alten Plug-ins deaktiviert.

Alle Anwender sollten das Update auf Version 2.8.5 schnellstmöglichst herunterladen und installieren. Um zu prüfen, ob der eigene Blog von einem Exploit betroffen war, und um sicherzustellen, dass alle Spuren des Exploits beseitigt sind, empfiehlt das WordPress-Team die Verwendung des WordPress Exploit Scanner. Das Plug-in durchsucht Dateien, Einträge und Kommentare nach verdächtigen Inhalten. Es überprüft auch die Liste der aktiven Plug-ins auf ungewöhnliche Dateinamen.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WordPress 2.8.5 verbessert Sicherheit der Blogging-Software

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *