Acer stellt Smartphone mit Windows Mobile 6.5 und Snapdragon-CPU vor

Das Quad-Band-Modell neoTouch kommt mit resistivem 3,8-Zoll-Touchscreen. WLAN, Bluetooth, UMTS mit HSPA und A-GPS sind ebenfalls an Bord. Es soll spätestens Anfang November für rund 400 Euro ohne Vertrag erscheinen.

Acer hat ein Touchscreen-Smartphone mit Windows Mobile 6.5 und Qualcomms 1 GHz schnellem Snapdragon-Prozessor QSD8250 vorgestellt, der gemeinsam mit 512 MByte ROM und 256 MByte RAM für schnelle Datenverarbeitung und hohe Multimedialeistung sorgen soll. Das 3,8-Zoll-Display des neoTouch löst mit 800 mal 480 Bildpunkten auf.

Da Acer einen resistiven statt eines kapazitiven Touchscreens verbaut, kann das Smartphone auch mit einem Stift bedient werden. Multitouch funktioniert hingegen nicht. Dafür können Nutzer den Startbildschirm für schnellen Zugriff auf häufig benötigte Anwendungen anpassen. Auch im gesperrten Zustand zeigt das Display Meldungen über eingegangene Nachrichten oder die nächsten Termine an.

Das Quad-Band-Gerät unterstützt neben GPRS und EDGE auch WLAN nach 802.11b/g, Bluetooth 2.1 mit EDR und UMTS mit HSPA, das Übertragungsraten von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream und maximal 5,76 MBit/s im Upstream ermöglicht. Standortbezogene Dienste oder Navigationslösungen lassen sich dank A-GPS-Chip ebenfalls nutzen. Der Speicher kann mittels Micro-SD-Karte auf bis zu 32 GByte erweitert werden.

Die eingebaute Kamera mit Autofokus und LED-Blitz bietet eine Auflösung von 5 Megapixeln. Sie kann auch VGA-Bewegtbilder mit 640 mal 480 Bildpunkten aufzeichnen. Per Windows Media Player 10 lassen sich Musik und Videos abspielen. Zum Anschluss von Standardkopfhörern ist eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse vorhanden.

Zur weiteren Ausstattung zählen je ein Beschleunigungs-, Licht- und Näherungssensor sowie ein UKW-Radio. Die Touchscreen-Tastatur hat Acer nach eigenen Angaben für die Texteingabe optimiert. Die Synchronisationsanwendung Acer Sync soll den Datenabgleich mit anderen Geräten erleichtern. Zusatzprogramme finden Nutzer im Windows Marketplace for Mobile.

Die Laufzeit des 1350-mAh-Akkus gibt der Hersteller mit bis zu 5 Stunden Gesprächsdauer und maximal 400 Stunden Standby an. Das Smartphone misst 11,9 mal 6,3 mal 1,2 Zentimeter und wiegt 130 Gramm.

Das neoTouch wird voraussichtlich Ende Oktober oder Anfang November auf den Markt kommen. Der Preis soll ohne Vertrag rund 400 Euro betragen.

Darüber hinaus hat Acer mit den Modellen beTouch E100, E101 und E200 noch drei weitere Windows-Mobile-6.5-Smartphones vorgestellt, die sich vor allem an Einsteiger richten. Sie kommen mit kleinerem Touchscreen und sollen spätestens im November zu Preisen zwischen 240 und 330 Euro erhältlich sein.

Mit dem Liquid hat Acer zudem ein Android-1.6-Smartphone angekündigt, das ebenfalls auf Qualcomms Snapdragon-Plattform basiert. Es nutzt einen kapazitiven 3,5-Zoll-Touchscreen mit WVGA-Auflösung (800 mal 480 Pixel) und bietet HSDPA, GPS sowie eine 5-Megapixel-Kamera. Es soll Ende November für rund 400 Euro in den Handel kommen.

Das Acer neoTouch hat einen 3,8-Zoll-Touchscreen, der mit 800 mal 480 Bildpunkten auflöst (Bild: Acer).
Das Acer neoTouch hat einen 3,8-Zoll-Touchscreen, der mit 800 mal 480 Bildpunkten auflöst (Bild: Acer).

Themenseiten: Acer, Android, Handy, Mobil, Mobile, Windows Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer stellt Smartphone mit Windows Mobile 6.5 und Snapdragon-CPU vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *