Viewsonic stellt sein erstes Netbook vor

Das Modell VNB101 arbeitet mit einer Intel-Atom-CPU N280, 1 GByte DDR2-RAM, einer 160-GByte-Festplatte und Windows XP. Es unterstützt WLAN, Fast-Ethernet und Bluetooth. Der Preis beträgt 300 Euro.

Viewsonic hat sein erstes Netbook auf den Markt gebracht. Das VNB101 kommt mit dem 1,66 GHz schnellen Intel-Atom-Prozessor N280, 1 GByte DDR2-RAM und einer 160 GByte großen Festplatte.

Das 10-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung löst mit den bei Netbooks üblichen 1024 mal 600 Bildpunkten auf. Auch die übrige Ausstattung entspricht der anderer Netbooks dieser Größe. Als Grafiklösung kommt Intels GMA 950 zum Einsatz. Zudem sind WLAN (802.11b/g), Fast-Ethernet, Bluetooth 2.1 mit EDR, zwei 1-Watt-Stereolautsprecher, eine Webcam und ein Multitouchpad an Bord.

Für den Anschluss von Peripheriegeräten stehen zwei USB-Ports, ein 5-in-1-Kartenleser und ein VGA-Ausgang zur Verfügung. Als Betriebssystem dient Windows XP Home mit Service Pack 3. Über das parallel installierte Mini-Linux Linpus lassen sich der Firefox-Browser, ein Instant Messenger und Skype starten, ohne das System vollständig hochfahren zu müssen.

Das Netbook misst 26,6 mal 18,2 mal 2,5 Zentimeter und wiegt 1,1 Kilogramm. Die Akkulaufzeit gibt Viewsonic mit bis zu 2,5 Stunden an.

Das VNB101 ist ab sofort in den Farben Rot, Gold und Schwarz erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 299 Euro.

Das VNB101 ist ab sofort für 299 Euro verfügbar (Bild: Viewsonic).
Das VNB101 ist ab sofort für 299 Euro verfügbar (Bild: Viewsonic).

Themenseiten: Hardware, Netbooks, Viewsonic

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Viewsonic stellt sein erstes Netbook vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *