Twitter-Statistik-Tool meldet exakt fünf Milliarden Tweets

Der Statistikdienst Gigatweet hat vergangene Nacht genau 5.000.000.000 Tweets auf Twitter registriert. Die Milliardengrenze wurde Gigatweet zufolge durch einen Beitrag des früheren Managers von Current Media Robin Sloan zum fünften Mal überschritten. Er antwortete darin einem Kommentar eines anderen Anwenders, indem er nichts weiter als “O Gott” schrieb.

Logo von Twitter

Gigatweet misst den Traffic des Mikroblogging-Diensts seit Längerem, seine Statistik wurde aber mehrfach von Twitter-Technikern nach oben korrigiert. Wie viele Tweets in der Anlaufphase des Diensts genau abgesetzt wurden, weiß natürlich niemand. Sloans Tweet trägt allerdings auch offiziell die Nummer 5.000.000.000 in der URL. Anscheinend nummeriert Twitter mittlerweile die Tweets selbst durch. Eine Bestätigung dazu steht noch aus.

Sloan bezeichnet seinen Rekordbeitrag inzwischen schlagfertig als “Pentagigatweet”. Er lebt in San Francisco. Seinen Job beim von Nobelpreisträger Al Gore gegründeten Kabelnetzbetreiber Current hat er vor Kurzem gekündigt, um einen Roman mit dem Titel “Mr. Penumbra’s Twenty-Four-Hour Book Store” (“Der stets geöffnete Buchladen des Mister Penumbra”) zu schreiben. Das Projekt finanziert er durch einen Mikrokredit der Website Kickstarter. Den PR-Schub durch seinen Rekord-Twitter-Beitrag kann er sicher gut gebrauchen.

Beobachter gehen indes davon aus, dass Twitters Wachstum sich etwas abschwächt. Kürzlich hatte das Unternehmen in einer weiteren Finanzierungsrunde rund eine 100 Millionen Dollar frisches Kapital generiert.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Twitter-Statistik-Tool meldet exakt fünf Milliarden Tweets

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *