Datagroup AG will insolventen Dienstleister TDMi AG übernehmen

Voraussetzung ist die Durchführung einer Planinsolvenz. Die TDMi-Standorte sollen erhalten bleiben. Die Mehrzahl der Mitarbeiter wird voraussichtlich übernommen.

Die Datagroup IT Services Holding AG hat einen Optionsvertrag unterzeichnet, wonach sie sich mit bis zu 100 Prozent an der Arxes Group GmbH beteiligen kann. Arxes ist mit über drei Viertel der Anteilsscheine Hauptaktionär der TDMi AG, die sich derzeit in Insolvenz befindet. Der Vertrag steht unter der aufschiebenden Bedingung der Durchführung einer Planinsolvenz. Diese soll noch in diesem Kalenderjahr beginnen.

Von strategischem Interesse für die Datagroup AG sind die Arxes GmbH und die Arxes Business Services GmbH, beides Tochtergesellschaften der TDMi AG. Als wichtige Anbieter im deutschen Markt für IT-Services offerieren sie IT-Dienstleistungen für mittelständische und große Kunden. Die 400 Mitarbeiter besitzen Know-how im Betrieb von IT-Infrastrukturen und IT-Anwendungen sowie Service-Desk-Angeboten. Die Datagroup AG hat seit ihrem Börsengang im September 2006 bereits acht IT-Services-Unternehmen beziehungsweise Unternehmensteile übernommen.

„Mit Datagroup haben wir einen Partner gefunden, der unseren 400 Mitarbeitern eine sichere berufliche Perspektive bietet und gleichzeitig zur weiteren Stabilität und Zuverlässigkeit in unseren Kundensituationen beiträgt“, sagt Arxes-Geschäftsführer Max Brus. Hans-Hermann Schaber, Vorstandsvorsitzender der Datagroup AG, nennt zwei Gründe, warum die Arxes-Gesellschaften zu seinem Unternehmen passen: Zum einen würden sie das IT-Services-Portfolio erweitern und verstärken, zum anderen würden die Arxes-Standorte Köln, Essen, Neu-Isenburg/Frankfurt und München die Datagroup-Niederlassungen in Berlin, Bremen, Hamburg, Ludwigsburg, Pliezhausen bei Stuttgart, Rostock und Schwerin ergänzen und für eine deutschlandweite Präsenz der Datagroup sorgen.

Die TDMi AG ist mit 36 Niederlassungen, 1100 Mitarbeitern und einem Gesamtjahresumsatz von rund 410 Millionen Euro eines der größten, unabhängigen IT-Systemhäuser Deutschlands. Sie entstand Ende 2007 durch den Zusammenschluss der Systemhäuser Arxes, Becom, Comparex und Inforsacom. Nach eigenen Angaben hat die Gruppe rund 1200 Unternehmen als Kunden.

Seit Oktober 2008, als die Umfirmierung der Arxes NCC AG in TDMi AG abgeschlossen wurde, zeichnet die TDMi AG als Holding für Unternehmensstrategie, Finanzen, Personal, Recht, IT und Marketing verantwortlich. Unter diesem Dach agieren zwei operative Geschäftseinheiten. Die Arxes GmbH fokussiert sich zusammen mit Arxes Consulting und Arxes Business Services auf das Geschäft mit IT-Dienstleistungen. Die TDMi Deutschland Holding GmbH mit den Gesellschaften Becom, Comparex und Inforsacom ist auf die Planung, Bereitstellung und Realisierung neuer IT-Systeme spezialisiert.

Themenseiten: Business, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Datagroup AG will insolventen Dienstleister TDMi AG übernehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *