Gebäude-Editor für Google Earth veröffentlicht

Mit dem kostenlosen Plug-in "Google Building Maker" lassen sich einfach 3D-Modelle von Bauwerken erstellen. Der Anwender nutzt dazu Satellitenaufnahmen und Drahtgitter. Zum Start werden rund 50 Städte unterstützt.

Google Building Maker

Google hat die Beta-Version eines kostenlosen Werkzeugs vorgestellt, mit dem Nutzer 3D-Modelle von Gebäuden für Google Earth erstellen können. Der Google Building Maker basiert auf Google SketchUp. Angefertigte Modelle lassen sich mit SketchUp nachbearbeiten und verfeinern.

Voraussetzung für die Nutzung von Google Building Maker ist ein Google-Account. Das Tool selbst läuft als Plug-in in allen gängigen Browsern. Wer Mac OS X verwendet, lädt sich direkt das Google-Earth-Plug-in herunter.

Ein Video im Google LatLong Blog erklärt die Arbeitsweise des Programms: Der Anwender bekommt Satellitenaufnahmen des zu modellierenden Gebäudes aus mehreren Perspektiven angezeigt. In diesen Fotos bildet er das jeweilige Haus mittels eines verschiebbaren Drahtgittermodells möglichst genau nach.

Nach der Fertigstellung kann man das Modell Google zur Beurteilung vorlegen. Stimmt die Qualität und finden die Google-Experten kein besseres Modell des gewählten Gebäudes, erscheint es für jedermann sichtbar in Google Earth – natürlich mit einem Hinweis auf den Erbauer.

Derzeit ist die Auswahl der Gebäude, die man erstellen kann, allerdings noch eingeschränkt. Der Blog spricht von rund 50 Städten, in denen man Modelle errichten kann. Weitere sollen demnächst folgen.

Themenseiten: Google, Internet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gebäude-Editor für Google Earth veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *