Microsoft verlängert Support für Office 2004 für Mac

Besitzer der Bürosoftware erhalten nun bis zum 10. Januar 2012 Unterstützung. Microsoft reagiert damit auf Anfragen von Kunden, welche die in Office 2004 für Mac enthaltene Unterstützung von Visual Basic for Applications benötigen.

Microsoft hat angekündigt, den Support für Office 2004 für Mac zu verlängern. Nutzer des Büropakets erhalten nun bis zum 10. Januar 2012 kostenlose Sicherheitspatches und andere, nicht sicherheitsrelevante Hotfixes. Ursprünglich sollte die Unterstützung am 13. Oktober 2009 enden.

Als Grund für die Verlängerung nennt der Softwareanbieter Anfragen von Kunden, die auf Visual Basic for Applications (VBA) angewiesen sind. In Office 2008 für Mac ist es nicht enthalten, so dass beispielsweise darauf basierende Excel-Add-ins wie Solver fehlen. VBA ist vor allem für Kunden wichtig, die eine Cross-Plattform-Kompatibilität benötigen.

Mit der nächsten Office-Version für das Apple-Betriebssystem will Microsoft die VBA-Unterstützung wieder einführen. Office 2010 für Mac soll zum Weihnachtsgeschäft im nächsten Jahr in den Handel kommen.

Themenseiten: Apple, Microsoft, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft verlängert Support für Office 2004 für Mac

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *