Bericht: Twitter verhandelt mit Google und Microsoft über Zusammenarbeit

Twitter verhandelt sowohl mit Google als auch mit Microsoft über ein Suchmaschinen-Abkommen. Das berichtet Kara Swisher in ihrem Blog bei All Things Digital unter Berufung auf „gut informierte Quellen“. In den Gesprächen geht es darum, Tweets in die Suchergebnisse von Microsofts Bing oder Google einfließen zu lassen. Stellungnahmen der drei Unternehmen gibt es bislang nicht.

Laut dem Blog-Beitrag liegen mehrere Szenarios für eine Kooperation vor. Eine Möglichkeit sei eine mehrere Millionen Dollar hohe Einmalzahlung an Twitter, schreibt Swisher. Daneben sähen verschiedene Modelle vor, Twitter am Umsatz der Suchmaschinen zu beteiligen. Denkbar sei auch eine Kombination aus beiden Optionen.

Einen Exklusivvertrag mit einem der beiden Anbieter hält Swisher für unwahrscheinlich. Twitter wolle unabhängig bleiben und nicht Partei für eines der Unternehmen ergreifen.

Schon im Juni waren Meldungen aufgetaucht, dass Google an einer Twitter-Suche arbeitet. Derzeit lassen sich Tweets mit Google problemlos durchsuchen, wenn man „site:twitter.com“ als Stichwort in die Suche aufnimmt. Bing wiederum hatte laut einem Blog-Beitrag im Juli bereits einige Tweets in seine Suchmaschinenergebnisse übernommen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Twitter verhandelt mit Google und Microsoft über Zusammenarbeit

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *