Google erweitert Suchergebnisse um PDF-Vorschau

Der von Google Mail sowie Docs bekannte PDF-Viewer ersetzt die HTML-Vorschau. Der Aufruf erfolgt über einen Link neben den Suchergebnissen. Die Funktion steht schon für mehr als die Hälfte der PDFs in Googles Suchindex zur Verfügung.

Google hat seine Suchergebnisse um eine Vorschaufunktion für PDF-Dateien erweitert. Sie können nun direkt im Browser angezeigt werden. Die neue Funktion ersetzt die bisherige „HTML-Vorschau“, bei der Elemente wie Grafiken, Tabellen oder Schriften in Dokumenten verloren gingen.

Um dieses Problem zu beheben, hat Google einfach jenen Viewer in seine Suchmaschine integriert, den es auch für die Anzeige von PDFs in Text und Tabellen und Google Mail verwendet. Er wird über einen Klick auf den Link „Anzeigen“ gestartet, der neben einigen Dateien in den Suchergebnissen erscheint. PDFs können auch gespeichert und ausgedruckt werden.

Google hat nach eigenen Angaben im Juli damit begonnen, die neue Technologie einzuführen. Mehr als 50 Prozent der PDF-Dateien in seinem Suchindex ist ein Quick-View-Link zugeordnet. Als nächsten Schritt will der Suchanbieter die Vorschaufunktion auf zusätzliche Dateitypen ausweiten.

Google hat seine Suchergebnisse um eine PDF-Vorschau erweitert (Screenshot: ZDNet).
Google hat seine Suchergebnisse um eine PDF-Vorschau erweitert (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Google, Internet, PDF, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google erweitert Suchergebnisse um PDF-Vorschau

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *