Studie: Windows 7 startet langsamer als Vista

Iolo Technologies ermittelt einen Unterschied von 28 Sekunden. Es hat die Zeit gemessen, bis das System vollständig einsatzfähig ist. Bei einem drei Monate alten Windows-7-Rechner verlängert sich die Bootzeit um eine Minute.

Einer Studie von Iolo Technologies zufolge starten frisch aufgesetzte Computer mit Windows 7 langsamer als Vista-PCs. Das neue Windows-Betriebssystem benötigt Iolo zufolge 1 Minute und 34 Sekunden, bis es verwendet werden kann, während der Startvorgang des Vorgängers nur 1 Minute und 6 Sekunden dauern soll.

Für den Test hat das Unternehmen nicht die Zeit gemessen, bis der Desktop erscheint – was bei einem frisch installierten System mit Windows 7 laut Iolo nur rund 40 Sekunden dauert -, sondern die Zeitspanne, bis der Rechner vollständig einsatzfähig ist.

Die Analyse des Softwareanbieters hat zudem gezeigt, dass der Bootvorgang länger dauert, je älter ein System ist. Ein drei Monate alter Windows-7-Rechner startet Iolo zufolge in 2 Minuten und 34 Sekunden. Das sei deutlich schneller als bei Rechnern mit Windows Vista.

Weitere Details seiner Studie und die verwendeten Testverfahren will Iolo nächste Woche bekannt geben. Tests von ZDNet haben gezeigt, dass Windows 7 sehr wohl schneller startet als seine Vorgänger. So dauert auf einem Low-End-System der Bootvorgang inklusive Start des Internet Explorer mit der Suchseite Bing 47 Sekunden, während Vista und Windows XP 55 beziehungsweise 57 Sekunden benötigen. Im August 2008 hatte Microsoft angekündigt, den Startvorgang des Vista-Nachfolgers verkürzen zu wollen.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Studie: Windows 7 startet langsamer als Vista

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Oktober 2009 um 12:22 von Toddo

    Sonderbar
    Ich frag mich gerade wie sie ein Windows 7 System drei Monate lang testen konnten wenn die RTM erst seit zwei Monaten verfügbar ist.

  • Am 15. Oktober 2009 um 9:21 von Genius

    Unlogisch
    „Ein drei Monate alter Windows-7-Rechner startet Iolo zufolge in 2 Minuten und 34 Sekunden. Das sei deutlich schneller als bei Rechnern mit Windows Vista.“

    Ja, wenn das so ist – wo ist dann das Problem?

    Allerdings finde ich solche Pseudo-Benchmarks blödsinnig, da meiner Erfahrung nach vor allem Virenscanner und Desktop-Firewalls sowie überfrachtete Drucker- und Scannertreiber den Startvorgang signifikant verzögern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *