HTC stellt Windows-Mobile-6.5-Smartphone HD2 vor

Das Handy kommt mit kapazitivem 4,3-Zoll-Touchscreen und der anpassbaren Benutzeroberfläche HTC Sense. HSDPA, WLAN, Bluetooth und GPS sind ebenfalls an Bord. Es wird Ende Oktober für 619 Euro ohne Vertrag lieferbar sein.

HTC hat zum Marktstart von Windows Mobile 6.5 das neue Flaggschiff seiner Windows-Phone-Familie vorgestellt. Das Modell HD2 kommt mit einem kapazitiven 4,3-Zoll-Touchscreen, Windows Mobile 6.5 Professional und der anpassbaren Oberfläche HTC Sense. Letztere ermöglicht die Bedienung durch Fingergesten und soll die Handysteuerung einfacher sowie intuitiver machen.

Das HD2 arbeitet mit einem 1 GHz schnellen Qualcomm-Prozessor, 448 MByte RAM und 512 MByte ROM. Der interne Speicher lässt sich mittels Micro-SD-Karten erweitern.

Der Touchscreen löst mit 480 mal 800 Bildpunkten auf und unterstützt ähnlich wie der des iPhone das Zoomen von Webseiten, Dokumenten oder Fotos mit zwei Fingern (Multitouch). Die Schriftgröße passt sich dabei automatisch an, so dass der Nutzer nicht seitlich scrollen muss. Ein Lagesensor sorgt je nach Handyposition für die richtige Ausrichtung der Anzeige ins Hoch- oder Querformat. Ein Näherungssensor soll unerwünschte Eingaben während eines Telefonats verhindern.

Das Quad-Band-Handy misst 12,1 mal 6,7 mal 1,1 Zentimeter und wiegt 157 Gramm. Neben GPRS und EDGE unterstützt es UMTS mit HSPA, das Übertragungsraten von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream und maximal 2 MBit/s im Upstream ermöglicht. Bluetooth 2.1 mit EDR, WLAN (802.11b/g) und GPS sind ebenfalls an Bord. Das Smartphone lässt sich via Bluetooth, WLAN oder USB auch mit einem Computer verbinden und als Modem nutzen (Tethering).

Eine integrierte Autofokus-Kamera mit Dual-LED-Blitz schießt Bilder mit einer Auflösung von 5 Megapixeln. Der Mediaplayer spielt Audio- und Videodateien in den Formaten AAC, AMR, M4A, MID, MP3, MP4, QCP, WAV, WMA, WMV, ASF, 3GP, 3G2, M4V und AVI ab. Zum Anschluss von Standard-Kopfhörern ist eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse vorhanden.

Zu den wesentlichen Neuerungen des Betriebssystems Windows Mobile 6.5 zählen die Einbindung in den Windows Marketplace und der Synchronisierungsdienst MyPhone. Mit letzterem können registrierte Nutzer ihre Handydaten mit einem Microsoft-Server abgleichen und wiederherstellen.

Die Laufzeit des 1230-mAh-Akkus gibt HTC mit bis zu 380 Minuten Gesprächszeit und 490 Stunden Standby im GSM-Betrieb an. Bei Non-Stop-Videowiedergabe macht der Akku nach maximal 8 Stunden schlapp, bei Audiowiedergabe nach 12 Stunden.

Das HTC HD2 wird Ende Oktober bei allen vier deutschen Mobilfunkprovidern erhältlich sein. Ohne Vertrag soll das Windows-Mobile-6.5-Smartphone 619 Euro kosten.

Das HD2 ist laut Hersteller das erste Windows-Mobile-6.5-Handy mit kapazitivem Touchscreen (Bild: HTC).
Das HD2 ist laut Hersteller das erste Windows-Mobile-6.5-Handy mit kapazitivem Touchscreen (Bild: HTC).

Themenseiten: HTC, Handy, Hardware, Mobil, Mobile, Windows Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC stellt Windows-Mobile-6.5-Smartphone HD2 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *