IBM startet cloudbasierten E-Mail-Dienst LotusLive iNotes

Die Preise beginnen bei drei Dollar pro Nutzer und Monat. Darin enthalten ist auch eine Terminverwaltung. Der Speicherplatz beträgt 1 GByte. LotusLive iNotes unterstützt in Unternehmen vorhandene E-Mail-Lösungen.

IBM hat seinen cloudbasierten E-Mail-Dienst LotusLive iNotes gestartet. Er beinhaltet eine Terminverwaltung und bietet für einen Preis ab drei Dollar pro Nutzer und Monat 1 GByte Speicherplatz. Dieser kann gegen eine Zusatzgebühr erhöht werden. Anwender können den Dienst 30 Tage kostenlos testen.

LotusLive iNotes ist IBMs erster auf den Massenmarkt ausgerichteter Cloud-Service. Er arbeitet mit E-Mail-Lösungen zusammen, kann aber auch als Standalone-Anwendung genutzt werden. Der Zugriff erfolgt entweder über den Browser oder mittels POP3 beziehungsweise IMAP4 über eine Client-Software. Der Dienst unterstützt SSL-Verschlüsselung und hat einen integrierten Spam- und Virenschutz.

LotusLive iNotes steht in direkter Konkurrenz zu vergleichbaren Angeboten von Google oder Yahoo. Allerdings genießt IBM ein besseres Ansehen bei Unternehmen. Deswegen habe man auch die Marke „Lotus“ für den Dienst verwendet, so Sean Poulley, Vizepräsident für Cloud Collaboration Services bei IBM.

Poulley zufolge interessieren sich seine Kunden schon länger für eine von IBM gehostete Lösung. IBM habe den Dienst speziell auf Firmen ausgerichtet. Aufgrund niedriger Preise sei LotusLive iNotes auch für Großkonzerne attraktiv.

IBM hatte die cloudbasierte Kollaborationslösung LotusLive im Januar auf seiner Hausmesse Lotusphere 2009 vorgestellt. Sie vereint die E-Mail-, Instant-Messenger-, Filesharing- und Webkonferenz-Funktionen der Online-Collaboration-Tools von Lotus.

Themenseiten: Cloud-Computing, E-Mail, IBM, Internet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM startet cloudbasierten E-Mail-Dienst LotusLive iNotes

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *