Microsoft Security Essentials steht zum Download bereit

Die kostenlose Sicherheitssoftware ist in acht Sprachen verfügbar. Das knapp 10 MByte große Programm unterstützt die 32- und 64-Bit-Versionen von Windows 7, Vista und XP. Es bietet einen Grundschutz vor Viren und Rootkits.

Microsoft hat seine kostenlose Antivirensoftware für Heimanwender veröffentlicht. Die finale Version von Security Essentials (MSE) kann seit gestern Nachmittag in acht Sprachen heruntergeladen werden.

Das knapp 10 MByte große Programm ist zu Windows XP SP2 (32 Bit) sowie zu den 32- und 64-Bit-Varianten von Vista und Windows 7 kompatibel. Eine Registrierung wird nicht benötigt. Vor der Installation prüft die Software, ob es sich um eine rechtmäßig lizenzierte Windows-Version handelt.

MSE bietet mit einem Echtzeit-Virenwächter, Rootkit-Schutz, automatischen Signatur-Updates und einem nach einem Zeitplan ausführbaren Virenscanner wichtige Grundfunktionen. Der Umfang ähnelt denen anderer kostenloser Produkte auf dem Markt wie AVG Anti-Virus Free Edition und Avira AntiVir Personal. Die Microsoft-Lösung soll einfach zu bedienen sein und unauffällig im Hintergrund ihren Dienst verrichten.

Der Softwareanbieter hatte MSE im November 2008 unter dem Codenamen „Morro“ angekündigt. Es gilt als Nachfolger von Windows Live OneCare, dessen Entwicklung und Vertrieb eingestellt werden.

Microsoft Security Essentials bietet einen Basisschutz vor Viren und Rootkits (Bild: Microsoft).
Microsoft Security Essentials bietet eine Basisschutz vor Viren und Rootkits (Bild: Microsoft).

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft Security Essentials steht zum Download bereit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *