Kabel Deutschland startet 2010 100-MBit/s-Angebot

Das schnelle Internet wird zunächst in drei bis vier Großstädten eingeführt. Die Preise sollen sich an der Wettbewerbssituation orientieren. Ebenfalls für das nächste Jahr plant das Unternehmen den Start eines VoD-Angebots.

Kabel Deutschland will in der ersten Jahreshälfte 2010 schnelles Internet mit 100 MBit/s in drei bis vier Großstädten einführen. Das hat Adrian von Hammerstein, Vorsitzender der Geschäftsführung, im Gespräch mit der Financial Times Deutschland angekündigt. Zudem plant der Kabelnetzbetreiber für das kommende Jahr den Start eines Video-on-Demand-Dienstes.

Zu den Preisen des 100-MBit/s-Angebots wollte sich Hammerstein nicht äußern. Er erklärte lediglich, dass sich sein Unternehmen „der Wettbewerbssituation anpassen“ werde. Bislang ermöglicht Kabel Deutschland Bandbreiten von bis zu 32 MBit/s im Downstream und 2 MBit/s im Upstream an.

Der regionale Anbieter Kabel BW bietet seit dem 1. Juli in der Rhein-Neckar-Region, den Großräumen Karlsruhe und Baden-Baden sowie in der Region Neckar-Alb Internetzugänge mit bis zu 100 MBit/s an. Bis Ende des Jahres plant der Konzern, zwei Drittel aller Kabelhaushalte in Baden Württemberg mit schnellen Internetzugängen zu versorgen. Mitte 2010 sollen dort alle Kabelkunden die Option buchen können.

Themenseiten: Breitband, Internet, Kabel Deutschland, Kommunikation, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kabel Deutschland startet 2010 100-MBit/s-Angebot

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *