Video: Intel demonstriert Zusammenspiel seiner neuen CPUs mit Windows 7

Arrandale und Sandy Bridge sollen in Kombination mit Microsofts kommendem Betriebssystem deutliche Leistungssteigerungen ermöglichen. Das gilt vor allem für Bild- und Videobearbeitungsprogramme.

Intel-CEO Paul Otellini hat auf dem Intel Developer Forum 2009 (IDF) in San Francisco die Nutzung von Windows 7 auf verschiedenen Endgeräten mit neuen Intel-Chips demonstriert. Die CPUs sollen in Kombination mit dem kommenden Microsoft-Betriebssystem deutliche Leistungssteigerungen ermöglichen.

Auf einem Notebook kam der im 32-Nanometer-Verfahren gefertigte Dual-Core-Chip Arrandale mit integriertem Grafikprozessor zum Einsatz, der sich unter Einhaltung der TDP automatisch übertaktet. Davon sollen beispielsweise Foto- und Videobearbeitungsprogramme profitieren. Der präsentierte Desktop-PC nutzte bereits den Nachfolger Sandy Bridge, der die komplette Grafikeinheit in den Die integriert.

Erste Notebooks mit Arrandale werden Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen. Sandy Bridge erscheint voraussichtlich Ende 2010.

[legacyvideo id=0]

Themenseiten: Hardware, Intel, Prozessoren, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Video: Intel demonstriert Zusammenspiel seiner neuen CPUs mit Windows 7

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *