Microsoft wirbt angeblich Mitarbeiter von Apple Stores ab

Der Softwarekonzern soll den Apple-Angestellten ein deutlich höheres Gehalt bieten. Auch die Umzugskosten will er übernehmen. Die abgeworbenen Filialleiter sollen ihre ehemaligen Mitarbeiter ihrerseits zum Jobwechsel bewegen.

Microsoft versucht offenbar, für den Start seiner Ladenkette Mitarbeiter der Apple Stores abzuwerben. Wie „The Loop“ meldet, haben einige Manager von Apple Stores ein entsprechendes Angebot des Softwarekonzerns erhalten.

Um die Apple-Mitarbeiter von einem Wechsel zu Microsoft zu überzeugen, hat das Unternehmen angeblich nicht nur ein deutlich höheres Gehalt, sondern auch die Übernahme der Umzugskosten angeboten. Abgeworbene Filialleiter sollen ihre ehemaligen Angestellten ihrerseits dazu bewegen, in Microsofts Retail Stores zu arbeiten, heißt es.

Microsoft hatte seine Pläne für eine Ladenkette nach Vorbild der Apple Stores im Februar vorgestellt. Leiter des Geschäftsbereichs ist David Porter, der zuvor bei der Handelskette Walmart tätig war. Die Eröffnung der ersten Geschäfte ist für Herbst 2009 geplant. Dazu hat sich Microsoft George Blankenship ins Boot geholt, der bereits Apple beim Start seiner Shops unterstützt hat.

Themenseiten: Apple, Business, Microsoft, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft wirbt angeblich Mitarbeiter von Apple Stores ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *