Vodafone bietet ab sofort DRM-freie Musik aller Major-Labels an

Der Mobilfunkanbieter hat jetzt auch eine Vereinbarung mit Warner Music getroffen. Titel von EMI, Universal Music und Sony Music bietet Vodafone bereits seit März ohne Kopierschutz an. Sie können unbegrenzt oft kopiert und angehört werden.

Vodafone hat eine Vereinbarung mit Warner Music getroffen, wonach der Mobilfunkanbieter Lieder der Plattenfirma in Zukunft ohne Kopierschutz verkaufen darf. Damit bietet der Mobilfunkanbieter ab sofort Musik der vier großen Major-Labels ohne DRM-Schutz an. Mit EMI, Universal Music und Sony Music hatte sich Vodafone bereits im März geeinigt.

Wie die Unternehmen mitgeteilt haben, können die Titel von den Kunden unbegrenzt oft kopiert und abgespielt werden. Darüber hinaus arbeiten die Firmen gemeinsam an neuen Angeboten, beispielsweise Musikalben mit zusätzlichen Multimedia-Inhalten.

Die Vereinbarung mit Warner Music gilt für die Märkte in Deutschland, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, den Niederlanden, Portugal, Rumänien und Spanien. Auch in den „Partner-Märkten“ Belgien, Bulgarien, Kroatien, Österreich, der Schweiz, Slowenien und Zypern sind die Titel ab sofort verfügbar.

Themenseiten: Kopierschutz, Personal Tech, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vodafone bietet ab sofort DRM-freie Musik aller Major-Labels an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *