Microsofts Rechenzentren-Chefin wechselt zu Cisco

Debra Chrapaty leitet künftig die Collaboration Software Group des Netzwerkspezialisten. Sie war eine von insgesamt 14 weiblichen Führungskräften bei Microsoft.

Debra Chrapaty (Foto: Microsoft)
Debra Chrapaty (Foto: Microsoft)

Debra Chrapaty, bislang Vizepräsidentin von Microsofts Rechenzentren-Sparte Global Foundation Services, wechselt zu Cisco. Wie All Things D meldet, leitet sie künftig die Collaboration Software Group des Netzwerkspezialisten.

Vor ihrem Wechsel zu Microsoft, war Chrapaty Präsidentin und COO von ETrade und AllBusiness sowie Chief Technology Officer bei der amerikanischen Profi-Basketball-Liga NBA. Sie war eine von insgesamt 14 weiblichen Führungskräften bei Microsoft.

In der jüngsten Vergangenheit gab es in Microsofts Rechenzentren-Sparte einige personelle Veränderungen. Im März holte sich der Softwarekonzern beispielsweise Yahoo-Manager Dayne Sampson ins Boot. Einen Monat später wechselte General Manager Mike Manos zu Digital Realty Trust.

Themenseiten: Business, Cisco, IT-Jobs, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsofts Rechenzentren-Chefin wechselt zu Cisco

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *