Dell will Perot Systems für 3,9 Milliarden Dollar übernehmen

Pro Aktie zahlt das Unternehmen 30 Dollar. Damit liegt das Angebot 12 Dollar über dem Schlusskurs von letztem Freitag. Die Akquisition soll spätestens im Januar 2010 abgeschlossen sein. Perot Systems wird zu Dells neuer Dienstleistungssparte.

Dell kauft Perot Systems (Bild: Perot Systems).
Dell kauft Perot Systems (Bild: Perot Systems).

Dell hat die Übernahme der IT-Dienstleistungsfirma Perot Systems angekündigt. Das Unternehmen zahlt 30 Dollar je Aktie, was einem Gesamtwert von 3,9 Milliarden Dollar entspricht. Damit liegt das Angebot deutlich über dem Schlusskurs der Perot-Systems-Aktie vom vergangenen Freitag, als diese mit 17,91 Dollar notierte.

Der Computerhersteller will die Übernahme spätestens im Januar 2010 abschließen. Sie bedarf noch der Zustimmung der US-Behörden. Perot Systems soll Dells neue Dienstleistungssparte werden. Chef des Geschäftsbereichs bleibt der bisherige Perot-Systems-CEO Peter Altabef.

Dell will mit dem Zukauf zum einen seinen Kunden eine breitere Palette an Dienstleistungen anbieten und zum anderen die Zahl potenzieller PC-Käufer steigern. Perot Systems wurde 1998 vom ehemaligen US-Präsidentschaftskandidaten Ross Perot gegründet und beschäftigt rund 23.000 Mitarbeiter.

Themenseiten: Business, Dell, Perot Systems, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell will Perot Systems für 3,9 Milliarden Dollar übernehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *