IDC: Handymarkt in Westeuropa schrumpft um sechs Prozent

Zwischen April und Juni 2009 wurden in der Region insgesamt 42 Millionen Mobiltelefone verkauft. Der Smartphone-Absatz legte um 25 Prozent zu. Eine Erholung des Handymarkts erwarten die Marktforscher für 2011.

Der westeuropäische Handymarkt ist mit einem Minus von sechs Prozent weiter rückläufig. Wie IDC ermittelt hat, ging die Zahl der verkauften Geräte im zweiten Quartal auf 42 Millionen zurück. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden noch 44,6 Millionen abgesetzt. Allerdings stellt die Entwicklung eine Verbesserung gegenüber dem ersten Quartal 2009 dar, in dem die Branche ein Minus von 14 Prozent verzeichnete.

Wie schon in den vorherigen Quartalen, stellten die Marktforscher eine Verlagerung von herkömmlichen Mobiltelefonen hin zu Smartphones fest. Während erstere gegenüber dem zweiten Vierteljahr 2008 ein Minus von zwölf Prozent verbuchten, legten Smartphones um 25 Prozent auf 8,8 Millionen zu. Eindeutiger Gewinner war dabei Apple mit einem Zuwachs um 600 Prozent. Mit 1,4 Millionen abgesetzten Geräten nimmt der iPhone-Hersteller den fünften Rang unter den Handyproduzenten ein.

Samsung verzeichnete ein Plus von 12 Prozent auf 12,2 Millionen Geräte und liegt damit knapp hinter Branchenprimus Nokia auf dem zweiten Platz. Das finnische Unternehmen setzte im zweiten Quartal 15,3 Millionen Geräte ab, was einem Minus von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dritter ist Sony Ericsson mit 5,1 Millionen verkauften Mobiltelefonen (minus 18 Prozent) vor LG mit 4,8 Millionen (plus 71 Prozent).

„Die ersten sechs Monate des Jahres waren eine Herausforderung für Hersteller und Netzbetreiber“, so IDC-Analyst Francisco Jeronimo. „Der westeuropäische Markt wurde stark von der Finanzkrise getroffen und die Nachfrage nach Mobiltelefonen ist so stark eingebrochen wie nie zuvor.“ Eine Erholung erwartet IDC erst für das Jahr 2011. Für das Gesamtjahr 2009 rechnet das Marktforschungsunternehmen hingegen mit einem Einbruch um zehn Prozent.

Führende Hersteller in Westeuropa nach Marktanteil und verkauften Geräten (in Millionen)

Hersteller 2Q09 Verkaufszahlen 2Q09 Marktanteil 2Q08 Verkaufszahlen 2Q08 Marktanteil 2Q09/2Q08 Änderung
1. Nokia 15,3 36% 19 43% -19%
2. Samsung 12,2 29% 10,9 24% 12%
3. Sony Ericsson 5,1 12% 6,2 14% -18%
4. LG 4,8 11% 2,8 6% 71%
5. Apple 1,4 3% 0,2 0% 600%
6. Research in Motion 1,2 3% 0,8 2% 50%
Andere 2 5% 4,7 11% -57%
Total 42 100% 44,6 100% -6%

Themenseiten: Business, Handy, IDC, Marktforschung, Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDC: Handymarkt in Westeuropa schrumpft um sechs Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *