Bericht: Intel will 2009 eine Million Lynnfield-CPUs verkaufen

Asus und Gigabyte erwarten bis Ende des Jahres einen Absatz von jeweils 400.000 Mainboards mit Intels P55-Chipsatz für Core-i5- und -i7-Prozessoren. MSI, Elitegroup und Asrock wollen im selben Zeitraum zusammen etwa 200.000 Hauptplatinen ausliefern.

Intel will bis Ende des Jahres eine Million Desktop-CPUs der Reihen Core i5 und Core i7 mit Lynnfield-Kern absetzen. Das berichtet DigiTimes unter Berufung auf Industriekreise.

Asus und Gigabyte werden bis Ende 2009 nach eigenen Schätzungen jeweils 400.000 Mainboards auf Basis von Intels P55-Chipsatz für Core-i5- und Core-i7-Prozessoren ausliefern. MSI, Elitegroup und Asrock streben zusammen im gleichen Zeitraum etwa 200.000 Verkäufe an.

Laut Joe Hsieh, General Manager für Motherboards bei Asus, wird sein Unternehmen im laufenden Jahr etwa 22 Millionen Hauptplatinen absetzen. Auf etwa zehn Prozent davon soll Intels P55-Chipsatz zum Einsatz kommen.

Themenseiten: Chipsätze, Desktop, Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Intel will 2009 eine Million Lynnfield-CPUs verkaufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *