Keine Chance für Schnüffler: Dateien sicher löschen

Windows, Browser und andere Anwendungen speichern zahlreiche Informationen, die andere gar nichts angehen. Gute Tools zur Datenlöschung nehmen inzwischen aber auch diese Dateien ins Visier. ZDNet stellt vier ausgewählte vor.

Dateien und Ordner unter Windows lediglich mit den Bordmitteln zu löschen, ist nicht sehr zuverlässig. Zwar ist die Rekonstruktion von Dateien schwer, die enthaltenen Daten lassen sich aber mit etwas Geschick oft auch danach noch wiederherstellen. Zusatztools, die Daten mit unterschiedlichen Methoden entfernen, schaffen Abhilfe. Sie nutzen bekannte und bewährte Methoden, um das sichere Löschen sensible Daten zu gewährleisten.

Der Archicrypt Shredder löscht sensible Daten so, dass sie nicht mehr wiederherstellbar sind. Die Dateilöschfunktion ist in das Kontextmenü des Windows Explorers eingebunden. Beliebige Verzeichnisse lassen sich in Listen übernehmen, deren Inhalt später mit einem Klick auf immer zerstört werden kann – temporäre Dateien oder die Liste zuletzt benutzter Dateien zum Beispiel. Das Tool bereinigt auch sogenannte Clustertips. Das sind Bereiche am Ende einer Datei, in denen sich sensible Daten befinden können und die sich sonst nicht ohne weiteres löschen lassen.

Abylon Shredder löscht auf Wunsch Daten unwiderruflich und entfernt auch Internetspuren restlos. Das Programm überschreibt zu löschende Daten bis zu 35 Mal. Temporäre Dateien, die von vielen Programmen angelegt werden, können gesucht und gelöscht werden. Aber auch komplette temporäre Verzeichnisse entfernt die Sofwtare. Der integrierte Internetfährtenvernichter beseitigt alle Internetspuren wie History, Cookies und Cache des Microsoft Internet Explorers. Darüber hinaus kann die Liste der zuletzt gestarteten Programme und geöffneten Dokumente in Windows unwiderruflich gelöscht werden.

Eraser ist ein Sicherheits-Tool, das das vollständige Entfernen von Daten ermöglicht. Dazu werden die Daten mehrmals mit Zufallsmustern überschrieben. Der Löschvorgang kann entweder per Drag and drop oder über das Kontext-Menü angestoßen werden. Ein Scheduler ermöglicht das regelmäßige Ausführen bestimmter Löschvorgänge.

Die Shareware O&O Safeerase entfernt sicher sensible Dateien von der Festplatte und bietet damit umfassenden Datenschutz. Das Programm integriert sich in das Kontextmenü. Per Klick mit der rechten Maustaste auf die zu löschende Datei lassen sich Daten bequem und unwiderruflich entfernen. Der integrierte „TotalErase“-Assistent erlaubt das Löschen eines gesamten Systems inklusive der Festplattenpartitionen.

Themenseiten: Big Data, Business-Software, Datendiebstahl, Datenschutz, Download-Special, Privacy, Security-Praxis, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Keine Chance für Schnüffler: Dateien sicher löschen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *