Vivox kündigt Voice-Chat-Anwendung für Facebook an

Das Plug-in befindet sich in einer geschlossenen Betaphase. Es steht im Lauf der nächsten Wochen zur Verfügung. Der zugehörige Dienst soll Unterhaltungen zwischen zwei und mehr Teilnehmern in hoher Sprachqualität ermöglichen.

Das US-Unternehmen Vivox, das Sprachdienste für die virtuellen Welten Second Life und EVE Online anbietet, hat eine Voice-Chat-Anwendung für Facebook angekündigt. Der Dienst, der sich derzeit in einer geschlossenen Betaphase befindet, soll im Lauf der nächsten Wochen den Nutzern des Social Network zur Verfügung stehen.

Der Service ermöglicht es Facebook-Nutzern laut Vivox, Unterhaltungen in hoher Sprachqualität mit Kontakten auf ihrer Freunde-Liste zu führen. Zuvor muss allerdings ein Plug-in heruntergeladen und installiert werden, das sich fast nahtlos in Facebook integriert. Der Dienst ermöglicht auch Konversationen mit mehreren Teilnehmern.

Vivox wird zudem kostenlose Rufnummern anbieten, mit denen sich Personen, die nicht Mitglied von Facebook sind, an Gesprächen beteiligen können. Laut Vivox-Gründer Monty Sharma steht die Technologie auch Drittanbietern von Facebook-Anwendungen zur Verfügung, die den Sprachdienst in nahezu beliebige Applikationen einbinden können.

Charlene Li, Social Media Consultant und Autorin des Buchs Groundswell, räumt dem Vivox-Angebot gute Chancen ein. „Ich würde den Dienst mit Facebook nutzen“, sagte Li. Vivox sei eine Gute Ergänzung zu den Kommunikationsmöglichkeiten des sozialen Netzwerks. Nach Ansicht des Experten und Gnomedex-Organisators Chris Pirillo stellt Vivox‘ Voice-Chat-Anwendung für Facebook sogar eine ernste Konkurrenz zu Skype dar.

Themenseiten: Facebook, Internet, Kommunikation, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vivox kündigt Voice-Chat-Anwendung für Facebook an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *