Avaya übernimmt Enterprise-Solutions-Sparte von Nortel

Der Kaufpreis beträgt 900 Millionen Dollar. Weitere 15 Millionen sollen in ein Programm zur Mitarbeiterbindung fließen. Der Verkauf muss noch durch Regulierungsbehörden abgesegnet werden.

Avaya hat sich im Bieterverfahren um Nortels Enterprise-Solutions-Sparte durchgesetzt. Für die Übernahme des Geschäfts mit Telefonielösungen und Unified Communications für Firmenkunden sowie den Bereich LAN-Switches zahlt Avaya 900 Millionen Dollar. Weitere 15 Millionen investiert das Unternehmen in ein Programm zur Mitarbeiterbindung.

Ein weiterer Bestandteil der Übernahme sind die vor allem in den Vereinigten Staaten angebotenen Behördenlösungen der Nortel Government Solutions sowie die Software DiamondWare, die die Sprachqualität in Telefonielösungen verbessern soll.

Der Verkauf muss noch durch Gerichte in den USA, Kanada, Frankreich und Israel abgesegnet werden. Auch die Genehmigungen der Regulierungsbehörden stehen noch aus. Nortel Networks und Avaya streben den Abschluss des Geschäfts für das vierte Quartal 2009 an.

Neben Avaya hatte sich auch Siemens Enterprise Communications (SEN) für die Enterprise-Sparte von Nortel interessiert. SEN kritisierte zuletzt das Bieterverfahren, da es dem Konkurrenten Avaya einen unfairen Vorteil gebe.

Themenseiten: Avaya, Business, Hardware, Mittelstand, Networking, Netzwerk, Nortel, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Avaya übernimmt Enterprise-Solutions-Sparte von Nortel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *