Bing 2.0 kommt angeblich im Herbst

Microsoft zeigt auf seiner jährlichen Mitarbeiterversammlung eine Vorabversion. Ein Teilnehmer nennt den 14. September als Veröffentlichungstermin. Silverlight soll in den Kartendienst Bing Maps integriert werden.

Microsoft arbeitet offenbar mit Hochdruck an Version 2.0 seiner Suchmaschine Bing. Tweets von Teilnehmern an Microsofts jährlicher Mitarbeiterversammlung zufolge ist das Update für Herbst geplant. Ein Mitarbeiter nennt in einem Tweet den 14. September als Veröffentlichungstermin.

Den Besuchern der in einem Baseball-Stadion in Seattle abgehaltenen Veranstaltung hat Microsoft eine Demo mit neuen Funktionen von Bing 2.0 präsentiert. Demnach soll Bing bei einer Suche nach einem Restaurant neben einer Übersichtskarte auch Bilder aus der direkten Nachbarschaft anzeigen. Microsoft will zudem seinen Flash-Konkurrenten Silverlight in seinen Kartendienst Bing Maps integrieren.

Bing war im Mai gestartet. Microsoft ging es dabei vorrangig darum, eine neue Marke einzuführen und seine Suchmaschine als „Decision Engine“ zu positionieren. Im Juni und Juli steigerte Bing seinen Marktanteil in den USA auf 8,23 beziehungsweise 9,41 Prozent.

Ein Sprecher des Unternehmens wollte die Tweets seiner Kollegen nicht kommentieren. „Wir sind sehr gespannt auf einige der neuen Bing-Funktionen, die wir in den nächsten Monaten ausliefern werden“, sagte er.

Themenseiten: Bing, Internet, Microsoft, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bing 2.0 kommt angeblich im Herbst

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *