Buchplattform Libreka bringt E-Book-Reader „Cybook Opus“

Das Gerät erscheint am 15. September für 249 Euro. Sein Display löst 600 mal 800 Bildpunkte auf. Eine Akkuladung soll für 8000 Seitenumschläge reichen.

Die Buchplattform Libreka vertreibt ab dem 15. September den E-Book-Reader „Cybook Opus“. Das von Bookeen gefertigte Gerät kostet 249 Euro. Es verfügt über ein 5 Zoll großes Monochrom-Display von E-Ink, das 600 mal 800 Bildpunkte auflöst.

Das Gewicht des E-Book-Readers gibt der Hersteller mit 150 Gramm an. Angetrieben wird das auf Linux basierende Gerät von einem 400 MHz schnellen Samsung-Prozessor. Der Arbeitsspeicher ist 32 MByte groß. Der interne Speicher mit einer Kapazität von 1 GByte lässt sich mittels Micro-SD-Karten erweitern.

Das „Cybook Opus“ liest PDF-, HTML-, TXT-, JPG-, GIF-, PNG und DRM-geschützte EPUB-Dateien. Die Datenübertragung erfolgt über einen USB-Anschluss. Eine Akkuladung soll für rund 8000 Seitenumschläge reichen. E-Ink-Displays verbrauchen nur Strom, wenn sich der Inhalt des Displays ändert.

Das
Das „Cybook Opus“ erscheint am 15. September für 249 Euro (Bild: Bookeen).

Themenseiten: Bookeen, E-Books, Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Buchplattform Libreka bringt E-Book-Reader „Cybook Opus“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *