Steve Jobs präsentiert neue iPods und iTunes 9

Apple hat auf einem Musik-Event im Yerba Buena Center in San Francisco neue iPods präsentiert, darunter die fünfte Generation des Nano, die über eine Videokamera verfügt. Das Unternehmen hat auch Version 9 von iTunes vorgestellt, die mit iTunes LP das schon vorab vermutete digitale Albumformat enthält.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von CEO Steve Jobs, der iPhone OS 3.1 angekündigt hat. Das Update enthält Fehlerkorrekturen sowie die von iTunes-Wiedergabelisten bekannte Genius-Technologie, die nun auch Anwendungen für das iPhone vorschlagen kann. Für Nutzer eines iPod Touch oder eines iPhone mit der OS-Version 3.0 ist das Update, das ab sofort heruntergeladen werden kann, kostenlos.

Die neue Version 9 der Musiksoftware iTunes beinhaltet das unter dem Codenamen “Cocktail” entwickelte digitale Albumformat “iTunes LP”. Beim Kauf eines Albums erhält der Käufer Zugaben wie Artwork, Videos, Anmerkungen und Liedertexte. Eine weitere Neuerung von iTunes 9 ermöglicht es, Apps für das iPhone und den iPod Touch am PC neu zu gruppieren. Anwender können nun auch auswählen, welche Apps auf ihren Geräten erscheinen.

Beim iPod Touch hat Apple die maximale Speicherkapazität auf 64 GByte erhöht. Das Modell kostet in Deutschland 369 Euro. Die Preise der Varianten mit 32 GByte und 8 GByte hat Apple auf 279 beziehungsweise 189 Euro gesenkt. Zudem verfügen die 32- und 64-GByte-Modelle nun über OpenGL ES 2.0. Apple bietet nach eigenen Angaben 21.178 Apps aus dem Bereich Spiele und Unterhaltung für iPhone OS an.

Apple hat auch die Speicherkapazität des iPod Classic von 120 auf 160 GByte erhöht. Der Preis sinkt von 239 auf 229 Euro. Den iPod Shuffle bietet das Unternehmen nun auch in den Farben Pink, Grün und Blau an. Der Preis liegt bei 55 Euro für 2 GByte und 75 Euro für 4 GByte. Für 99 Euro gibt es den Shuffle auch mit einem Gehäuse aus poliertem Edelstahl.

Den iPod Nano hat Apple um eine Videofunktion erweitert. Filme werden mit einer Auflösung von 640 mal 480 Bildpunkten und 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Die Videokamera verfügt über 15 Spezialeffekte, darunter Schwarzweiß, Röntgen und Filmkörnung. Eine Synchronisation ist mit iPhoto oder Youtube möglich.

Darüber hinaus hat Apple die Displaygröße auf 5,8 Zentimeter erhöht. Weitere Ausstattungsmerkmale der fünften Nano-Generation sind die VoiceOver-Funktion des Shuffle, UKW-Radio, Mikrofon, Lautsprecher und Schrittzähler. Die Preise sinken auf 139 Euro für das 8-GByte-Modell und 169 Euro für 16 GByte.

Apple hat nach eigenen Angaben seit der Markteinführung seines Smartphones 30 Millionen iPhones verkauft. Der App Store verfügt aktuell über 75.000 Anwendungen. iTunes bezeichnet Apple als den weltweit führenden Musikhändler mit 8,5 Milliarden verkauften Songs und 100 Millionen Nutzerkonten. Laut Vizepräsident Phil Schiller hat Apple bisher 220 Millionen iPods abgesetzt. Der MP3-Player des Unternehmens verfüge über einen Marktanteil von 73,8 Prozent.

Apple-CEO Steve Jobs hat die fünfte Generation des iPod Nano präsentiert, die über eine Videokamera und ein 5,8 Zentimeter großes Display verfügt<br />
(Quelle: Stephen Shankland/CNET).<br />
Apple-CEO Steve Jobs hat die fünfte Generation des iPod Nano präsentiert, die über eine Videokamera und ein 5,8 Zentimeter großes Display verfügt
(Quelle: Stephen Shankland/CNET).

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Steve Jobs präsentiert neue iPods und iTunes 9

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *