Microshare bietet Teamplattform jetzt auch für Blackberry-Nutzer an

Die Lösung ist seit der CeBIT für iPhone-Anwender verfügbar. Neu sind unter anderem ein interner Twitter-Client und verbesserte Outlook-Integration. Ein Einstiegspaket für drei Nutzer ist ab 76 Euro pro Monat erhältlich.

MicroKITT stellt mobilen Teams Statusmeldungen, Kurznachrichten, Direktwahl und Rückruf auf Knopfdruck zur Verfügung (Bild: Microshare AG).
MicroKITT stellt mobilen Teams Statusmeldungen, Kurznachrichten, Direktwahl und Rückruf auf Knopfdruck zur Verfügung (Bild: Microshare AG).

Die Dortmunder Microshare AG bietet ihre mobile Teamplattform „MicroKITT“ jetzt auch für Blackberry Curve und Blackberry Bold an. Außerdem wurde die Lösung um neue Funktionen ergänzt. Microshare hat auch die Integration mit Outlook erweitert. Neu sind eine Schnittstelle zu E-Mail sowie die Einbettung in das Outlook-Arbeitsfenster.

MicroKITT ist eine Lösung zur Steuerung mobiler Arbeitsteams mittels multimedialer Endgeräte wie Smartphones, Laptops oder stationärer PCs. Darin können Aufgaben zentral angelegt, zugeordnet und während ihrer Abarbeitung beobachtet werden. Außerdem lassen sich über eine Business-Chat-Funktion in Instant-Message-Manier kommunizieren und in einem Profil Fähigkeiten und Kontaktdaten der einzelnen Anwender speichern. Teamverzeichnis, Favoritenlisten und ein Finder ermöglichen raschen Zugriff. Statusmeldungen, Kurznachricht, Direktwahl und Rückruf sind auf Knopfdruck verfügbar.

Mittels einer optionalen Statusanzeige und über ein ebenfalls optionales Logbuch lassen sich Bereitschaften, Erreichbarkeit oder Wege- und Dienstzeiten erfassen. Zur CeBIT startete T-Mobile mit dem Vertrieb des Dienstes als Bundle inklusive iPhones und Verträgen. Zu Beginn trug er den Namen MicroVZ. Den Namen musste Microshare dann aber auf Drängen von StudiVZ fallen lassen.

In der aktuellen Version kann der Anwesenheitsstatus zudem entweder über die Aktivitätenliste oder auch manuell durch den Teilnehmer definiert werden. Neu ist auch ein Call-Manager für das präsenzgesteuerte Telefonieren. Für die Kommunikation stehen jetzt zusätzlich interne Twitter-Funktionen oder Call-Manager mit Präsenzanzeige zur Verfügung. Zudem ist der Service nun komplett über mobile Endgeräte konfigurierbar.

Arbeitsgruppen können den Dienst ohne Softwareinstallation über das Web nutzen. Die Abrechnung erfolgt auf monatlicher Basis entsprechend der Anzahl der Nutzer. Für größere Organisationen ist ein Intranet-Server erhältlich.

Als autorisierter T-Mobile-Partner verkauft Microshare auf www.microkitt.de ein Einstiegspaket zum Preis von 75,59 Euro pro Monat. Es beinhaltet einen Zugang für drei Nutzer sowie ein iPhone 3GS mit Tarif von T-Mobile (20 Stunden telefonieren, Datenflat, 24 Monate Laufzeit). Mit MicroKITT lite bietet Microshare außerdem eine 30 Tage kostenlose Testversion mit eingeschränktem Funktionsumfang an.

Themenseiten: Business, Mittelstand, Mobil, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microshare bietet Teamplattform jetzt auch für Blackberry-Nutzer an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *