Gelsen-Net und Versatel starten Triple-Play-Angebot mit bis zu 100 MBit/s

"HighSpeed 100.000" ist ab dem 1. Oktober verfügbar. Das Angebot aus Telefon, Internet und Kabel-TV gibt es vorerst nur im Gelsenkirchener Neubaugebiet "Wohnen am Bachlauf".

Versatel und der kommunale Telekommunikationsanbieter Gelsen-Net starten am 1. Oktober ein gemeinsames Triple-Play-Angebot im Gelsenkirchener Neubaugebiet „Wohnen am Bachlauf“. In dem Produkt namens „HighSpeed 100.000“ sind neben einem Internetzugang inklusive Flatrate mit einer Bandbreite von bis zu 100 MBit/s im Downstream und 10 MBit/s im Upstream auch eine Flatrate für Telefongespräche ins Festnetz sowie Fernsehen über Kabelanschluss enthalten.

Das Angebot basiert auf der sogenannten „Fiber to the Building“-Technologie: die Glasfaserkabel werden bis in die Wohnhäuser verlegt. Dabei lassen sich deutlich höhere Bandbreiten erzielen als mit ADSL und VDSL. Hier besteht die sogenannte letzte Meile meist aus Kupferkabeln.

„Dieses Projekt ist für Versatel von großer strategischer Bedeutung und stellt einen wichtigen Schritt hin zu weiteren FTTx-Kooperationen mit Kommunen dar“, so Mahinde Abeynaike, Bereichsleiter Strategy & Corporate Development bei Versatel. Die Preise sind noch nicht bekannt.

Themenseiten: Breitband, DSL, Internet, Kommunikation, Telekommunikation, Versatel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gelsen-Net und Versatel starten Triple-Play-Angebot mit bis zu 100 MBit/s

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *