Verbatim-Mutter kauft Freecom

Die Transaktion umfasst alle Geschäftsaktivitäten, Patente und Rechte von Freecom. Ziel sind Synergien bei Beschaffung, Fertigung und Logistik. Die beiden Marken sollen sich künftig ergänzen.

Bisher warb Freecom in seinem Logo mit der Herkunft aus Deutschland (Screenshot: ZDNet.de).
Bisher warb Freecom in seinem Logo mit der Herkunft aus Deutschland (Screenshot: ZDNet.de).

Mitsubishi Kagaku Media hat Freecom übernommen. Vollzogen wurde die Übernahme durch einen Aktientausch bereits mit Wirkung zum ersten September. Das japanische Unternehmen ist bisher mit der Marke Verbatim auf dem Speichermarkt vertreten. Durch die Übernahme von SmartDisk im Juni 2007 hat Mitsubishi Kagaku Media die Aktivitäten auf das Geschäft mit externen Festplatten ausgeweitet. Der Kauf von Freecom soll in diesem Bereich einen weiteren Schub bringen.

Mitsubishi Kagaku Media übernimmt alle materiellen Güter, Patente, Marken sowie das Technologie-, Technik-, Vertriebs- und das Marketing-Know-how von Freecom. Der Kaufpreis wurde nicht mitgeteilt. Die Japaner hoffen ausdrücklich, die bestehenden Vertriebs- und Einzelhandelspartnerschaften von Freecom in Europa nutzen zu können. Außerdem werden Synergieeffekte bei Beschaffung, Fertigung und Logistik erwartet.

„Die Übernahme beschleunigt das strategische Vorhaben von MKM, das Wachstum im Bereich externer Speicher voranzutreiben, stärkt unsere gemeinsame Führungsposition am Weltmarkt und schafft Wachstumsmöglichkeiten an neuen Märkten“, sagt Shigenori Otsuka, Präsident von Mitsubishi Kagaku Media. „Wir freuen uns besonders über die sich ergänzenden Positionierungen der Marken Verbatim und Freecom sowie den gemeinschaftlichen Geist, den dieses neue Unternehmen in die MKM/Verbatim-Gruppe eingebracht hat.“

Freecom war 1989 gegründet worden. Es entwickelt, produziert und vermarktet Desktop- und mobile Speicherlösungen, Netzwerkspeichergeräte, Media-Player, Internetradios, Flash-Laufwerke, DVD-Brenner und Bandlaufwerke. Das in Deutschland gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und Niederlassungen in Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Italien, Japan, Schweden, der Schweiz, Taiwan und Großbritannien.

Verbatim hat seine Stärken insbesondere bei optischen, magnetischen und Flash-Speichern sowie deren Zubehör. Das Unternehmen wurde 1969 in Kalifornien gegründet und 1990 von der Mitsubishi Chemical Corporation, der Muttergesellschaft von Mitsubishi Kagaku Media, übernommen.

Themenseiten: Business, Freecom, Hardware, Verbatim, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verbatim-Mutter kauft Freecom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *