USB-Tools: die wichtigsten Anwendungen für unterwegs

Sogenannte "Portable Apps" lassen sich ohne Installation einfach über den USB-Stick starten. Das ist besonders nützlich, wenn man öfters an fremden PCs arbeitet. ZDNet stellt die besten Anwendungen für den mobilen Einsatz vor.

Jeder, der öfters an unterschiedlichen PCs arbeitet, hat sich schon darüber geärgert, dass die benötigten Programme und Einstellungen nicht verfügbar sind. Mit Hilfe eines USB-Sticks und einer Auswahl von portablen Anwendungen lässt sich diese Problem jedoch leicht beheben. Außerdem sind die Verschlüsselung der gespeicherten Daten, das Einrichten eines eigenen Startmenüs und das Surfen im Web ohne Spuren zu hinterlassen möglich. ZDNet stellt vier unverzichtbare Tools vor.

Mit Pstart lassen sich portable Anwendungen auf dem USB-Stick bequem starten. Das Tool erstellt automatisch Verknüpfungen zu allen Programmen. Dazu sucht es nach ausführbaren Dateien. Pstart kann entweder normal auf der Festplatte installiert oder als eigenes Portable auf den USB-Stick kopiert werden.

Privacydongle ist eine modifizierte Firefox-Version für den USB-Stick. Der Browser stellt eine Verbindung zu Webseiten über mindestens drei anonyme Server des Tor-Projekts her. Integriert sind in Privacydongle eine Funktion, die das Übertragen des Referers verhindert, und Scroogle, das eine Suche über Google ermöglicht, ohne dass die Nutzeraktivitäten gespeichert werden. Ein weiterer Teil der Software sind Adblock Plus zum Blocken von Werbung und CS Lite für die Cookie-Kontrolle.

Eine Software zur Verschlüsselung von beliebigen Dateien, Ordnern und Laufwerken ist Challenger. Zur Installation und zur Ausführung genügen einfache Benutzerrechte. Dadurch ist das Programm auch mobil auf einem USB-Stick einsetzbar. Die Plattform von U3 wird ebenfalls unterstützt. Die Software ist für den lokalen Datenschutz und für die Kommunikation mit bekannten Rechnern konzipiert. Eine synchrone Stromchiffrierung – entwickelt in Deutschland – liefert eine schnelle Verschlüsselung.

Das kleine und kostenlose Tool Flash Drive Reminder erinnert beim Beenden von Windows automatisch an noch eingesteckte USB-Sticks und Speicherkarten. Damit das Tool direkt auf dem USB-Stick läuft, muss man nach dem Entpacken der ZIP-Datei die Dateien Reminder.exe und autorun.ini auf den Stick kopieren. Das Tool startet immer, wenn der USB-Stick in den PC eingesteckt wird. Es kann im Windows Systray abgelegt werden.

Themenseiten: Business-Software, Download-Special, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USB-Tools: die wichtigsten Anwendungen für unterwegs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *