Windows 7 jetzt für Unternehmen über Volumenlizenzverträge verfügbar

Voraussetzung sind PCs mit Windows Vista Business oder Windows XP Professional. Firmen mit Volumenlizenzen gewährt Microsoft bis Ende Februar 2010 bei einem Upgrade einen Nachlass von etwa 15 Prozent.

Microsoft hat bekannt gegeben, dass Unternehmenskunden jetzt das Upgrade auf Windows 7 beziehen können. Der Softwareanbieter liegt damit im selbst gesteckten Zeitplan. Das Angebot richtet sich an Unternehmen ohne Software Assurance, die ihre PCs mit Windows 7 ausrüsten möchten. Gleichzeitig wurde eine 90-Tage-Testversion von Windows 7 Enterprise zum Download bereitgestellt. Sie richtet sich an IT-Profis in Unternehmen.

Im Rahmen der Volumenlizenzprogramme sind nun Windows 7 Professional und Windows 7 Enterprise für Firmenkunden verfügbar. Windows 7 Professional richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen. Bis zum 28. Februar 2010 bietet Microsoft über seine Partner um circa 15 Prozent vergünstigte Lizenzen an. Die genaue Preisgestaltung obliegt den Vertriebspartnern. Windows 7 Enterprise richtet sich an große Unternehmen. Diese können beim Erwerb einer neuen oder einer bestehenden Software Assurance über Windows-7-Professional-Upgrade-Lizenzen Windows 7 Enterprise ausrollen.

„Von Unternehmensseite gab es bereits sehr gutes Feedback zu Windows 7“, sagt Marcel Schneider, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland. „Viele Firmen planen derzeit einen Wechsel auf Windows 7, zahlreiche haben bereits mit dem Roll-out begonnen. Die Gründe dafür liegen in der leichteren Administrierbarkeit von Windows 7 sowie in den Einsparpotenzialen, die durch eine einheitliche Infrastruktur oder das Wegfallen von Fremdapplikationen gegeben ist.“

Upgrades über Windows-Volumenlizenzverträge sind nur für PCs verfügbar, auf denen Windows Vista Business oder Windows XP Professional installiert ist. Eine Übersicht der Windows-7-Versionen, die im Rahmen von Lizenzverträgen wie Select für mittlere und große Unternehmen sowie Enterprise Agreement für große Unternehmen verfügbar sind, bietet Microsoft auf seiner Website an.

Die Testversion von Windows 7 Enterprise soll die Möglichkeit bieten, Windows 7 in einer IT-Umgebung ohne MSDN- oder TechNet-Abonnement beziehungsweise Volumenlizenzvertrag mit Software Assurance auszuprobieren. Es handelt sich dabei um die RTM-Version der Enterprise Edition. Sie enthält alle Funktionen der finalen Version und steht auf Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch und Japanisch als 32- oder 64-Bit-Version zum Download bereit.

Themenseiten: Business, Microsoft, Mittelstand, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 7 jetzt für Unternehmen über Volumenlizenzverträge verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *