Google passt Chrome an Snow Leopard an

Version 4.0.203.4 behebt einige Kompatibilitätsprobleme mit Mac OS X. Neu sind Tastenkürzel mit Command und Shift sowie eine Tab-to-search-Funktion. Eine Betaversion wird in der nächsten Zeit erwartet.

Google hat eine neue Entwicklerversion seines Browsers Chrome für Mac OS X veröffentlicht. In Build 4.0.203.4 sind einige Kompatibilitätsprobleme mit Snow Leopard behoben. Wie Jonathan Conradt, Chrome Engineering Program Manager bei Google, in einem Blogeintrag erklärte, beseitigt die neue Ausgabe unter anderem einen Fehler bei der Textdarstellung.

Neben Bugfixes haben auch neue Funktionen Einzug in die Mac-OS-X-Version gehalten. Dabei handelt es sich beispielsweise um die Suchfunktion Tab-to-search für die Omnibox, die Suchanfragen auf verschiedenen Websites direkt aus der Adresszeile heraus ermöglicht. Der Anwender gibt eine URL in der Adresszeile ein und durchsucht die Seite durch Drücken der Tabulator-Taste. Bislang ist diese Funktion unter anderem für Amazon, Google, Google News, Yahoo und die New York Times verfügbar, nicht jedoch für Bing.

Erstmals unterstützt Chrome unter Mac OS Tastenkombinationen mit Command (Apfel-Taste) und Shift.

Chrome wurde zunächst nur für Windows veröffentlicht, steht mittlerweile jedoch auch als Developer Build für Mac OS X und Linux zum Download bereit. Auch wenn Google bislang noch keine Angaben gemacht hat, wird eine erste Betaversion von Chrome in der nächsten Zeit erwartet.

Die Tab-to-search-Funktion von Chrome ist nun auch für Mac OS X verfügbar (Screenshot: News.com).
Die Tab-to-search-Funktion von Chrome ist nun auch für Mac OS X verfügbar (Screenshot: News.com).

Themenseiten: Apple, Browser, Chrome, Google, Internet, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google passt Chrome an Snow Leopard an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *