Apple lehnt Verantwortung für explodierende iPhones ab

Eine interne Untersuchung nennt äußere Einflüsse als Ursache für berstende Displays. Apple hat zudem keine Bestätigung für Berichte über heiß gewordene Akkus gefunden. Das Unternehmen reagiert auf Ermittlungen von Verbraucherschützern.

Apple hat laut einem Bericht der BBC jede Verantwortung für explodierende iPhones oder Sprünge im Displayglas des Smartphones abgelehnt. Nach Abschluss einer internen Untersuchung will das Unternehmen keinen Fehler gefunden haben, der die Probleme auslösen könnte. Stattdessen macht Apple bei den geprüften Geräten jeweils äußere Gewalteinwirkung als Ursache aus.

Im Rahmen der Untersuchung ist Apple auch Vorwürfen nachgegangen, wonach der Akku des iPhone überhitzen soll. „Bis heute gibt es keine bestätigten Berichte über Vorfälle mit überhitzten Akkus des iPhone“, heißt es in einer von der BBC zitierten Erklärung des Unternehmens. Die Zahl der Meldungen liege zudem im einstelligen Bereich.

Vor rund zwei Wochen hatte die französische Tageszeitung „La Provence“ von plötzlich berstenden iPhone-Displays berichtet, wodurch ein 18-Jähriger am Auge verletzt worden sei. Daraufhin leitete die EU im Rahmen des Verbraucher-Schnellwarnsystems RAPEX eine Untersuchung gegen Apple ein. Außerdem ermitteln französische Behörden und Verbraucherschützer, ob es sich um isolierte Fälle handelt oder ob es ein echtes Problem mit dem iPhone gibt.

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Apple lehnt Verantwortung für explodierende iPhones ab

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. August 2009 um 19:58 von User

    Was war …
    von dieser Firma auch anderes zu erwarten als "Kopf in den Sand stecken".

  • Am 31. August 2009 um 20:03 von Dropper

    Als nächstes …
    behauptet Apple, die Akkus seinen nicht Original gewesen und am Display sei eine Displayschutzfolie verwendet worden, die nicht von Apple "legalisiert" war. Das Ganze wurde ja schon von anderen Herstellern (Nokia) auf diese Weise interpretiert.

    • Am 1. September 2009 um 13:10 von ATX

      AW: Als nächstes …
      Wie kann ein Display implodieren wenn der Akku explodiert sein soll??

      Lies mal alle Berichte und dann schreib einen Kommentar.

      Wenn es wirklich Herstellerfehler gibt wird Apple die auch regulieren, aber ich würde auch keine Ersatzleistung machen, wenn das Produkt falsch behandelt wird, oder nach einem Fall aus größerer Höhe ein Ausfall erfolgt.

      Leider kommt es immer wieder zu solchen Erscheinungen. Daher baut Apple jetzt Sicherheitstools ein um Lügner zu enttarnen. Es ist schlimm das es soweit kommen muss, aber daran trägt der jeweilige selber einen Anteil.

      Übrigens sind explodierende Akkus eindeutig auch am kaputten gerät nachzuweisen.

      Explosion – Druckwelle nach aussen.
      Implosion – Unterdruck im Gerät führt zu Brucherscheinungen in das Gerät hinein. Bestes Beispiel für imposionsgefährdete Geräte sind die alten Fernsehröhren.
      Ein LCD Display implodieren zu lassen ist Schwachsinn.
      Akkus können auch nicht implodieren sondern bei Fehlern nur Explodieren – Gasbildung führt zum Überdruck und damit zur Explosion. Das Gehäuse oder das Display werden nach aussen aufgesplittert.

  • Am 1. September 2009 um 9:45 von Dirk

    Typisch
    Das ist wirklich mal wieder typisch, aber wenns n Apfel ist, dann ist das ja nicht schlimm. Man liest ja immer wieder tolles, egal ob im Mac-Bereich, beim MP3-Player oder beim Handy. Aber die Leute kaufen trotzdem, warum sollten sie was ändern. Ist ja jeder selbst schuld wenn er sich das gefallen lässt und denen das Geld in den Hals wirft.

    • Am 1. September 2009 um 10:57 von Hans

      AW: Typisch
      Wie wärs damit auf dumme Kommentare zu verzichten, wenn offensichtlich ist, dass ihr keine Ahnung habt was wirklich passiert ist. Was sollen diese Spekulationen? Bildzeitungsniveau …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *