Snow Leopard enthält angeblich Antivirenprogramm

Ein von Intego veröffentlichter Screenshot zeigt eine Warnmeldung. Sie weist auf einen Trojaner in einem angeblichen Safari-Download hin. Als weiteres Indiz gilt die zuletzt Sicherheitsthemen fokussierende Werbung von Apple.

Snow Leopard, die für Freitag angekündigte neue Version von Apples Mac OS X, wird einem Bericht zufolge ein Antivirenprogramm enthalten. Dies schreibt der Mac-Security-Spezialist Intego in einem Blogbeitrag.

Das Unternehmen veröffentlichte einen Screenshot. Er zeigt eine Sicherheitsmeldung, die vor einem Trojaner warnt, der anscheinend in einer mit dem Browser Safari heruntergeladenen Datei steckt.

Intego weist darauf hin, dass die jüngsten Werbeanzeigen von Apple die Sicherheit von Macs mit der von Windows vergleichen. Dies könnte nicht nur auf die geringere Anzahl von Mac-Schädlingen hinweisen, sondern auch auf ein neues Feature.

Allerdings streiten Sicherheitsexperten seit Jahren über die relative Sicherheit, die Mac OS X respektive Windows gewährleisten. Dass es weniger Mac- als Windows-Schädlinge gibt, könnte auch an der wesentlich kleineren installierten Basis liegen.

Ab Freitag liefert Apple Mac OS X 10.6 Snow Leopard aus.
Ab Freitag liefert Apple Mac OS X 10.6 Snow Leopard aus. Optisch hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht viel getan. Immerhin integriert Apple mit Dock Exposé eine neue Fensterverwaltungsfunktion.

Themenseiten: Betriebssystem, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Snow Leopard enthält angeblich Antivirenprogramm

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *