Browser Dooble in Version 0.07 erschienen

Die neue Version integriert die Landkarten von OpenStreetMap in die Suche. Zoom-Funktion und Javascript-Ausführung wurden verbessert. Er läuft unter Windows, Mac OS und Linux.

Der Open-Source-Browser Dooble ist jetzt als Version 0.07 verfügbar. Die Beta steht in mehreren Sprache zur Verfügung, darunter auch Deutsch. Mac- und Linux-Anwender können sie selbst kompilieren, für Windows gibt es eine ausführbare Datei zum Download.

Neu in Version 0.07 sind die Verwendung von Landkarten des Projekts OpenStreetMap in die Suche, eine Zoom-Funktion sowie Verbesserungen der JavaScript-Engine. Dooble verwendet die Open-Source-HTML-Engine Webkit, die auch für den Apple-Browser Safari sowie die Browser von Palm Pre, Symbian-60-Telefonen und Android-Geräten verwendet wird.

Den Entwicklern geht es nach eigenen Angaben in erster Linie darum, die Privatsphäre des Anwenders zu schützen. Zudem wolle man einen kompakten Browser schaffen. In Zukunft soll Dooble zu einer kompletten Internet-Suite ausgebaut und um einen E-Mail-Client und einen Instant Messenger ergänzt werden.

Logo des Open-Source-Browsers Dooble (Bild: Dooble)
Logo des Open-Source-Browsers Dooble (Bild: Dooble)

Themenseiten: Browser, Internet, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Browser Dooble in Version 0.07 erschienen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *