Google erweitert Bildersuche für Mobiltelefone

Die Funktion steht ab sofort in 38 Sprachen für die meisten gängigen Handymodelle zur Verfügung. Die Ergebnisseite zeigt zwischen acht und 14 Vorschaubilder an. Eine Detailseite bietet eine vergrößerte Ansicht und Links zur Original-Website.

Google bietet die mobile Version seiner Bildersuche ab sofort für alle gängigen Handymodelle in 38 Sprachen an (Bild: Google).
Google bietet die mobile Version seiner Bildersuche ab sofort für alle gängigen Handymodelle in 38 Sprachen an (Bild: Google).

Google hat seine Bildersuche für Mobiltelefone auf die meisten gängigen Handymodelle ausgeweitet. Die Funktion steht ab sofort in 38 Sprachen zur Verfügung.

Die Bildersuche kann je nach Browser über einen Link oberhalb oder unterhalb des Suchfelds aufgerufen werden. Auf einer Ergebnisseite zeigt der Suchanbieter zwischen acht und 14 Vorschaubilder an.

„Ein Klick auf ein Bild führt zu einer Detailseite mit einer größeren Miniaturansicht des Bildes“, erklären die Google-Entwickler Varun Sharma und Jignashu Parikh in einem Blogeintrag. Über weiterführende Links könne zudem die Original-Website aufgerufen oder das Bild in voller Größe betrachtet werden. Zudem vereinfachten die Schaltflächen „zurück“ und „nächstes Bild“ die Navigation.

Im März hatte der Suchanbieter das Feature erstmals vorgestellt. Allerdings konnten bisher nur Besitzer eines iPhone oder eines Android-Smartphones die Bildersuche testen.

Themenseiten: Google, Handy, Mobil, Mobile, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google erweitert Bildersuche für Mobiltelefone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *