Sony kündigt Playstation 3 Slim offiziell an

Die 299 Euro teure Neuvorstellung mit 120-GByte-Festplatte ist 32 Prozent kleiner und 36 Prozent leichter als der Vorgänger. Zudem soll sie 34 Prozent weniger Strom verbrauchen. Der Marktstart ist für die erste Septemberwoche geplant.

Sony-Computer-Entertainment-CEO Kazuo Hirai hat im Vorfeld der internationalen Videospielemesse Gamescom in Köln eine schlankere Variante der Playstation 3 namens PS3 Slim vorgestellt. Die Konsole soll Anfang September mit einer 120 GByte großen Festplatte zum Einführungspreis von 299 Euro auf den Markt kommen. Die bisherige Version mit 80-GByte-Festplatte ist ab sofort ebenfalls für 300 statt 400 Euro zu haben.

Die PS3 Slim soll 32 Prozent kleiner und 36 Prozent leichter sein als die reguläre Playstation 3. Laut Sony verbraucht sie durch Verwendung eines Cell-Prozessors mit 45 Nanometern Strukturbreite gegenüber dem Vorgänger mit 60-Nanometer-CPU zudem rund 34 Prozent weniger Strom, also rund 80 Watt. Das dürfte sich auch positiv auf die Kühlung und damit die Lautstärke des Lüfters auswirken.

Obwohl die Architektur grundlegend überarbeitet wurde, um den kleineren Formfaktor zu erreichen, gibt es ansonsten kaum technische Unterschiede – auch das Slim-Modell ist nicht zu alten Playstation-2-Titeln abwärtskompatibel. An Anschlüssen stehen weiterhin zwei USB-Ports an der Vorderseite sowie Netzwerk-, HDMI-, S/PDIF- und AV-Schnittstelle an der Rückseite zur Verfügung. Ein Feature der „alten“ Playstation 3 fehlt allerdings: Es lässt sich kein alternatives Betriebssystem wie Linux mehr installieren, was eine Nutzung der Konsole als Cluster-Einheit ausschließt.

Zum Start der PS3 Slim will Sony ein größeres Firmwareupdate bereitstellen. Mit Version 3.00 sollen auch deutsche Playstation-Besitzer über das Playstation Network ab November Filme in Standard- und HD-Qualität kaufen und ausleihen können. Die Optik und Navigation der XrossMediaBar hat Sony ebenfalls überarbeitet: Neuerscheinungen zeigt das Menü nun unter dem Reiter „What’s New“ an.

Darüber hinaus wird es ab 1. Oktober eine neue Serie von Spielen für die Playstation Portable (PSP) namens PSP Mini geben. Sie sollen kleiner als 100 MByte und deutlich günstiger als aktuelle Titel sein. Zum Start will Sony 15 Spiele anbieten, bis Jahresende sollen insgesamt 50 Titel verfügbar sein.

Ab Dezember kann die PSP dann auch als E-Book-Reader – vornehmlich für Comics – genutzt werden. Den Anfang machen die Marvel-Hefte Spider-Man, X-Men und Fantastic Four, später sollen Wolverine, Captain America, Iron Man und The Hulk folgen.

Die PS3 Slim erscheint in der ersten Septemberwoche für 299 Euro (Bild: Sony).
Die PS3 Slim erscheint in der ersten Septemberwoche für 299 Euro (Bild: Sony).

Themenseiten: Konsole, Personal Tech, Sony, Sony Computer Entertainment

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony kündigt Playstation 3 Slim offiziell an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *