iTunes erreicht 25 Prozent Anteil am US-Musikmarkt

Die CD ist mit fast zwei Drittel aller Verkäufe weiterhin das populärste Musikformat. Der Anteil digitaler Downloads steigt von 20 Prozent im Jahr 2007 auf 35 Prozent im ersten Halbjahr 2009. iTunes dominiert dieses Segment zu 69 Prozent.

Apples iTunes Store hat im ersten Halbjahr 2009 einen Anteil von 25 Prozent am US-Musikmarkt erreicht. Dies geht aus aktuellen Zahlen der Verkäufe von digitalen Downloads und physischen Tonträgern der Marktforscher der NPD Group hervor. Die Compact Disc (CD) ist mit einem Marktanteil von 65 Prozent immer noch das populärste Musikformat.

Der Anteil digitaler Downloads ist laut NPD weiter angestiegen und hat 35 Prozent erreicht. 2008 waren es noch 30 Prozent, 2007 nur 20 Prozent. Den digitalen Musikmarkt dominiert iTunes mit einem Marktanteil von 69 Prozent, gefolgt von Amazon mit acht Prozent. Größter CD-Händler ist Walmart (20 Prozent), vor Best Buy (16 Prozent) und Target sowie Amazon mit jeweils 10 Prozent.

„Die Zunahme legaler Musikdownloads und Apples Erfolg in diesem Marktsegment haben die Marktposition von iTunes weiter gestärkt“, erklärte Russ Crupnick, Analyst für die Unterhaltungsindustrie bei NPD. Viele Leute seien überrascht, dass die CD weiterhin das dominierende Musikformat sei. „Mit Wachstumsraten von 15 bis 20 Prozent für digitale Musikverkäufe und ähnlichen Einbrüchen bei der CD werden Musikdownloads bis Ende 2010 den gleichen Umfang erreichen wie CD-Verkäufe.“

Themenseiten: Apple, Internet, iTunes

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iTunes erreicht 25 Prozent Anteil am US-Musikmarkt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *