Microsoft-Werbung verzeichnet 1,7 Millionen Klicks auf Youtube

Der Skisprung des Bruno Kammerl überzeugt auch US-Medien und -Leser. Er stammt mutmaßlich von Microsoft Deutschland. Vor einigen Wochen hatte sich das Unternehmen noch mit einem widerlichen Video blamiert.

Eines von Microsofts Experimenten mit viralem Marketing hat es zu einem internationalen Erfolg gebracht. Der Spot stammt angeblich von Microsoft Deutschland, schreibt zumindest die US-Site ViralBlog.com. Er wurde bei Youtube bisher rund 1,7 Millionen Mal abgerufen.

Das Video zeigt das gewagte Flugexperiment eines Herrn aus Penzberg namens Bruno Kammerl. Wie sich nach positivem Abschluss herausstellt, nutzt er Microsoft Office 2007. Google verzeichnet für diesen wohl erfundenen Namen mittlerweile 170.000 Treffer.

Nicht jeder hält das Video für eine echte Microsoft-Werbung, und auch Microsoft deutet eher Unwissen an. Solche Diskussionen sind für virales Marketing allerdings typisch.

Anfang Juli hatte sich Microsoft mit einem weniger viralen Video blamiert, das eine Hausfrau zeigte, die sich am Frühstückstisch mehrfach übergibt, als sie den Laptop ihres Mannes untersucht. Microsoft hatte in der Folge das Video von seiner Website zurückgezogen. Bei Youtube ist es noch verfügbar.

Themenseiten: Internet, Microsoft, YouTube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft-Werbung verzeichnet 1,7 Millionen Klicks auf Youtube

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *