Franzosen kaufen Microsofts Werbeagentur Razorfish für 530 Millionen Dollar

Den Namen will die Publicis Groupe beibehalten. Razorfish bleibt Microsofts bevorzugter Partner für Internet-Werbung. Außerdem Teil des Vertrags: Microsoft liefert noch mindestens fünf Jahre lang Suchwerbung.

Die französische Publicis Groupe hat die von Microsoft zum Verkauf angebotene Internet-Werbeagentur Razorfish übernommen. Als Kaufpreis wurden 530 Millionen Dollar (373 Millionen Euro) vereinbart, die in bar und in Aktien gezahlt werden sollen.

Razorfish werde unter seinem bisherigen Namen weitergeführt und bleibe Microsofts bevorzugter Partner für Internet-Werbung, kündigten die beiden Unternehmen am Sonntag in einer gemeinsamen Erklärung an. Der Deal beinhaltet auch eine strategische Zusammenarbeit: Die Publicis Groupe wird über einen Zeitraum von fünf Jahren Suchwerbung von Microsoft kaufen.

Die Publicis Groupe ist mit rund 44.000 Beschäftigten eines der größten Medienunternehmen der Welt. Zu ihr gehören unter anderem die Werbeagenturen Leo Burnett und Saatchi and Saatchi. „Die Übernahme von Razorfish ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, Marktführer im Bereich digitaler Kommunikation zu werden“, sagte Maurice Levy, CEO der Publicis Groupe. Nach dem Abschluss der Transaktion werde sein Unternehmen rund ein Viertel aller Umsätze mit digitaler Kommunikation erzielen.

Microsoft hatte Razorfish 2007 als Teil der Übernahme von Aquantive erhalten. Mit einem Wert von sechs Milliarden Dollar war es die bisher größte Firmenübernahme des Softwareanbieters. Sie unterstrich die Bedeutung fortschrittlicher Werbeformen in Bereichen wie Medienplanung, Video on Demand und Internetfernsehen. Zu den Kunden von Razorfish zählen unter anderem Dell, Disney und Nike.

Themenseiten: Business, Microsoft, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Franzosen kaufen Microsofts Werbeagentur Razorfish für 530 Millionen Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *